6 ximigler online, davon 0 im Chat. 26 Gäste online.

Nachrichtenarchive schliessen Nachrichten-Archiv


  • Keine Nachrichten vorhanden
ximig, deine community

Psychologie

Dieses Forum dient der allgemeinen, sachlich-wissenschaftsorientierten Befassung mit menschlichem Denken und Verhalten. Es kann und soll hier keine Beratung im Einzelfall stattfinden. Bitte berücksichtigt das bei der Gestaltung eurer Fragen und Antworten.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Alle Forenneu

Ximnick  28.07.2016 15:33:53 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  T A X
Geht es um die Möglichkeit, sich in andere Menschen hineinzuversetzen, kann die kalte Analytik außen vor bleiben. Empathie - klar - hat etwas mit Gefühlen zu tun. Mit Intuition. Da hilft der Bauch viel eher.

Doch nun - möp - wollen Wissenschaftler herausgefunden haben, dass uns eine analytische Herangehensweise beim Einfühlen in andere Menschen hilft.

So aus dem Bauch heraus würde ich deshalb sagen: Schauen wir uns die zugrunde liegende Untersuchung einmal genauer an.

Und ihr?
 ·  Jessup  28.07.2016 15:54:45 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « X
Bei der genannten Aufgabenstellung ist es gut nachvollziehbar, dass analytisches Denken weiterhilft, da man sich dafür Zeit nehmen muß und bestimmte Merkmale wahrnehmen und auch noch deuten muß. Dagegen wird das Bauchgefühl ja auch von eigenen Emotionen beeinflußt und es wird schneller reagiert, zumal bei diversen vergleichbaren Erfahrungen.
Das Intuitive hat wohl besseren Erfolg beim Mitgefühl, also dem Vermitteln der Anteilnahme an die andere Person.
LesFleursduMal  29.07.2016 00:07:39 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « T A X
Ich oute mich ... ich hab den Balltest nicht verstanden. Und mit viel Empathie hätte ich auch mehr Möglichkeiten. Klär mich mal auf, bitte.

Davon ab, würde es mir oder ihm helfen, wenn ein Anderer versteht, was ich nicht verstehe?
Jessup  29.07.2016 11:48:56 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « T A X
Ball-Test: Ball + Schläger kosten 1,10
Wenn Schläger 1,00 teurer ist als Ball, dann Ballkosten=x und Schlägerkosten=x+1,00
Lösung: Ballkosten=0,05 und Schlägerkosten= 0,05+1,00=1,05
0,05+1,05=1,10
Ich denke, dieser Test soll nur auffordern, in den "Analyse"-Modus zu gehen (Mathematik, Logik, Mehrfachüberprüfung).
Per Bauchgefühl (also antworte schnellstmöglich und spontan) wird bei der Art dieser Aufgabenstellung eher das falsche Ergebnis ermittelt. Un dieser "Bauchgefühl"-Modus war ja in der Studie teilweise nicht gewollt.
 ·  Ximnick  30.07.2016 08:52:46 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « X
Der Test (und andere) ermittelt nur, ob wir intuitiv antworten oder analytisch.

Wobei er möglicherweise auch nur lexikalisches (Einzel-) Wissen abfragt. So aus dem Bauch heraus nachgedacht.

 ·  watzz  30.07.2016 13:19:38 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « X
Hi,

eventuell könnte man das Ergebnis etwas konkreter definieren.
Analytische (rationale) Zielsetzungen sind mit analytischen Methoden am besten zu verfolgen.
Daher ist es kein Wunder, dass bei rationalen Zeilen wie der Beurteilung eines Bewerbers analytische Methoden am besten funktionieren.
Das ist nicht nur hier so. Eine der mächtigsten Methoden um die Vergangenheit,m die Gedanken und die Motivationen eines Menschen zu erfahren und daraus seine zukünftigen Handlungen abzuleiten, ist das sog. "Cold reading". Eine durch und durch analytische Methode.

Wo ist jetzt das Bauchgefühl (Intuition) besser?
Immer dann wenn es schnell gehen muss.
Wenn für Analytik keine Zeit bleibt oder die Lage zu komplex ist.
Wenn es um die elementare Entscheidungen geht - Weglaufen, Zuschlagen, Sex haben, etc.
Damit kann die Intuition effektiver sein, als die Analytik, aber auch in den Bereich des reinen Ratens abgleiten oder sogar schädlich werden (-> Panik, Lynchmobs, etc.)

Analytik und Intuition lassen sich beide mehr oder weniger trainieren.
Die Frage ist dann nur die, was wann zum Zuge kommt.
Aber das entscheidet imho in den meisten Fällen der evolutionär ältere Part - und das ist wohl zweifelsfrei der Bauch ;-)

Grüße
Watzz
grille  09.08.2016 12:09:32 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « T A X
Unabhängig vom der Untersuchung würde ich sagen, dass in jedweder Situation eine gut Kombination aus Verzweigungsbaum (der Möglichen Zustände) aufbauen und nicht benötigte Äste abschneiden ein geeignetes Modell für menschliches Verhalten ist. Dies beginnt, bei schnellen Reaktionen (Sturz mit dem Fahrrad) und endet in einem weiten Feld von Problemen welche einer langwierigen Analyse bedürfen.

Alleine was man hierbei 'Intuition' nennt und was 'analytisches Denken' ist nicht wirklich klar, da es wohl viele Verzweigungspunkte im Denken gibt, welche auf der Ebene des Bewusstseins keine oder erst eine nachträgliche Repräsentation finden. Die Trennung in 'Intuition' und 'Analyse' ist falsch, da 'Intuition' stets teil der Analyse komplexer Probleme ist, da nicht alle Äste des Verzweigungsbaumes zu Ende gedacht werden können.

Ximnick  10.08.2016 12:00:07 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « T A X
Den letzten Satz verstehe ich nicht so recht. Vor allem die Definition von "Analyse" über "alle Äste des Verzweigungsbaumes" und "zu Ende gedacht".


Nehmen wir dazu das Schläger-Ball-Beispiel aus dem verlinkten Artikel:

"Analytisch" nannte ich hier die Angabe von mindestens einer Lösung inkl. Lösungsweg innerhalb der Standard-Mathematik.

"Intuitiv" wäre hingegen die Angabe mindestens einer Lösung - ohne Angabe eines Lösungswegs und/oder Bezugssystems.
grille  10.08.2016 13:48:49 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « T A X
Spiele eine ernsthafte Partie Schach (40 Züge in 150 Minuten) welche Du auch gewinnen willst und denke darüber nach was Du dabei tust.

A) Spielst Du indem Du die Partie zu Ende denkst und alle Züge optimal wählst?

B) Spielst Du alle Deine Züge ohne jemals über irgendwelche Gegenzüge nachzudenken?

Warum denke ich, dass Deine Antwort sowohl auf Frage A als auch auf Frage B negativ sein wird?
Bearbeitet am 10.08.2016 13:49:16 von grille 
Ximnick  10.08.2016 14:03:04 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « T A X
Ich verstehe die Notwendigkeit "alle" nicht.

Der analytische Spieler wird eine Auswahl an Möglichkeiten der jeweils nächsten Spielzüge angeben können, der intuitive Spieler nicht.
 ·  Ximnick  10.08.2016 14:20:10 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « X
Noch ein Gedankengang dazu nachgetragen:

Wie intuitiv ist ein Computer, wenn Mensch gegen ihn Schach spielt und Intuition "stets teil der Analyse komplexer Probleme ist"?
grille  10.08.2016 14:54:38 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « T A X
Alle Züge optimal wählst = optimale Lösung = vollständige Bearbeitung des Problems: 'Wie spielt man optimal Schach'.

Dies ist in Analogie zur 'analytischen' Lösung des Schläger-Ball-Besispiel zu sehen. Denn das Beispiel ist damit vollstädnig hinsichtlich Lösbarkeit und Lösung bearbeitet.

Wie trifft denn der 'Analytische Spieler' die Auswahl seiner Züge genau? Also welche Zugmöglichkeiten kommen auf die Liste, welche nicht, warum?
Bearbeitet am 10.08.2016 15:44:40 von grille 
Ximnick  10.08.2016 15:54:12 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « T A X
Es geht um eine (fehlende) Letztbegründung?

Okay, die Regel-/Bezugs-Auswahl könnten wir "intuitiv" nennen* (und es bliebe die Frage offen, wie es der Schachcomputer mit seinen Algorithmen macht).

* Intuitiv nachgedacht scheint mir das aber auch ein bisschen an der Definition "Angabe von mindestens einer Lösung inkl. Lösungsweg innerhalb der Standard-Mathematik" vorbeizugehen, da die Angabe dieser nicht gleich der Angabe der Begründung für diese ist.
 ·  watzz  19.08.2017 23:08:00 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « X
"wie es der Schachcomputer mit seinen Algorithmen macht"
wir wollten wir feststellen, ob er es analytisch oder intuitiv macht? Wir können ihr ja schlecht fragen.
Anders gefragt: Wann weiß ich selbst, dass ich etwas intuitiv mache?
Bearbeitet am 19.08.2017 23:09:20 von watzz 

 ·  grille  09.08.2016 17:23:46 Analytisch denken, Gefühle erkennen?  « X
Der verlinkte Artikel ist meiner Meinung nach nicht besonders gelungen. Eine genauere Beschreibung der Experimente wäre notwendig um mich als Leser davon zu überzeugen, dass tatsächlich gemessen wurde, was vorgegeben wird gemessen worden zu sein.
Alle Forenneu

Wird geladen ...