3 ximigler online, davon 0 im Chat. 32 Gäste online.

Nachrichtenarchive schliessen Nachrichten-Archiv


  • Keine Nachrichten vorhanden
ximig, deine community

Inkov e.V. - Das Infoforum

Anlaufstelle für Ankündigungen und Austausch zwischen Trägerverein und Nichtvereinsmitgliedern.
oder:
42 - Wie lautet die Frage aller Fragen?

Hier eine Liste der Mitglieder des Vereins, die ihr ansprechen könnt, falls ihr eine Frage außerhalb des Forums stellen wollt und einen Ansprechpartner dafür sucht: Anacondamour, astrocruiser, Ela, highl, Jabba, OnkelAlex, osbert, Pato, sagittaria, SkinnyPuppy, weiternix, Zimmerchen

Hier geht es zum Gästebuch des Vereinsvorstands.

Für Aufnahmeanträge und Fragen zu Formalitäten der Vereinsmitgliedschaft stehen euch die Moderatoren und der Vorstand des Vereins als Ansprechpartner zur Verfügung.

Fragen, die den Support betreffen, werden an die entsprechende Stelle weitergeleitet. Beiträge, die den allgemein üblichen höflichen Umgang vermissen lassen, werden kommentarlos gelöscht.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Alle Forenneu

Lefty  01.11.2016 14:29:44 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Ich glaube das du hier Äpfel mit Birnen vergleichst. Mal ganz davon abgesehen, dass Facebook eine ganz andere Dimension ist, aber ich persönlich(!) finde immernoch, dass das ximig-team hier immernoch vom Hausrecht Gebrauch nehmen sollte und nicht wirklich jeden Schritt begründen sollte. Das kommt mir persönlich dann schon einem Kindergarten sehr nahe und wenn etwas gelöscht wurde, dann sollte man auch einfach darüber stehen.
 ·  ybacu  01.11.2016 16:42:19 Transparenz der Löschpolitik  « X
Ich sprach nur davon drüber nachzudenken.
Und es betrifft neben dem Löschen auch das Nicht-Löschen.
Und eine gewisse Konsistenz und Nachvollziehbarkeit sollte da in jedem Fall schon erkennbar sein und angestrebt werden. (Und nichts anderes bedeutet ja Transparenz in erster Näherung)
Floyd  02.11.2016 12:57:30 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Hi Lefty,

jo, ich stimme dir zu dass ximig kein Facebook ist und dass das Löschen von Beiträge zur Ausübung des Hausrechtes gehört.

Als problematischer empfinde ich, dass die gelöschten Beiträge ja nicht "richtig" gelöscht werden sondern nur dauerhaft in ein eigenes Archiv wandern, wo sie - ggf. auch mit Zusatzinformationen - dem xTeam zum ständigen Nachschlagen zur Verfügung stehen.
Ich glaube niemand möchte noch nach Jahren Beitröge vorgehalten bekommen, die er irgendwann einmal im Zorn oder Suff oder einfach nur so mal postete und sich ggf. auch gar nicht mehr an sie erinnert.
Das gilt natürlich nicht nur für die Löschwürdigen Beiträge/Verfasser, sondern auch für all die, die zufälligerweise im gleichen Dislkussions-Ast standen und damit mit in das Archiv wanderten.

Ich würde es für freundlicher halten, wenn man eine automatische Löschfrist von einigen Tagen bis Wochen einführt, die diese Beiträge dann endgültig entfernt (eigentlich war das von den Gründern auch mal so geplant und würde wohl auch den gesetzlichen Vorgaben besser entsprechen).

Mouthiers  02.11.2016 18:03:42 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Ich glaube nicht, dass wir uns darüber streiten müssen, dass Facebook eine andere Dimension als Ximig darstellt.

Aber was haben Größen-Dimensionen mit dem Thema zu tun? Die Problematik ist bei beiden, Facebook und ximig, die Gleiche.

Aus dem Link:

"Facebook hatte nach dem Vorfall angekündigt, seine Richtlinien für Löschungen zu überarbeiten. Künftig soll bei der Entscheidung der Nachrichtenwert der Inhalte stärker gewichtet werden."

Die einen sind lernfähig und reagieren, die anderen berufen sich auf ihr Hausrecht. Das ist der Unterschied!
Floyd  02.11.2016 18:57:36 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Auch ximig hat seit der Gründerzeit imho recht gute Richtlinien für die Löschung von Beiträgen. Diese Richtlinie sollen einerseits Willkür und einseitige Löschungen erschweren andererseits aber auch die Handlungsfähigkeit eines Betreuungs-Team erhalten.
Diese Richtlinie wurde meines Wissens nach dann nie mehr überarbeitet oder angepasst, ich weiß nicht einmal ob sie heute noch gelten.

Ein Bestandteil dieses Settings war auch der Wunsch die Teammitglieder rotieren zu lassen und durch immer wieder neue Teamler auch zu verhindern dass sich alte Amositäten oder Seilschaften zementieren. Das funktioniert heute wohl nicht mehr.
Denn simma ehrlich, ximig ist praktisch tot. Die oft seit Jahre fest zwangsläufig aufgehäuften alten Fehden und Mauern wird man so nicht mehr auflösen können - ist halt so.
Bearbeitet am 02.11.2016 20:16:04 von Floyd 
ybacu  02.11.2016 21:12:17 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Wer weiß mit nachvollziehbaren klaren Regeln also Transparenz würde ich schon denken, dass sich die zementierten Seilschaften und Fehden aufweichen lassen.
Floyd  02.11.2016 21:45:14 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
nein, das sehe ich nicht so. Man braucht keine "klaren Regelungen" das ist in diesem Bereich auch imho kaum möglich, man braucht eine Rahmenbedingungen und eine gemeinsames Auffassung was ximig gut tut. Feste Regeln sind imho nicht praktikabel - etwas freundliches Verantwortungsgefühl ist besser.
 ·  ybacu  02.11.2016 22:31:44 Transparenz der Löschpolitik  « X
Es ist auf jeden Fall immer hilfreich wenn es klare Regeln gibt die immer und für alle gelten und für jeden jederzeit nachvollziehbar sind.
Und das ist das Verantwortungsgefühl was man von den Verantwortlichen erwarten können muss.

das die Beurteilung der Dinge hier ein gewissen Subjektivität unterliegen, liegt in der Natur der Sache und sollte ebenfalls klar sein. Da hilft dann nur miteinander reden.
Bearbeitet am 03.11.2016 12:29:25 von ybacu 

ybacu  21.11.2016 14:53:20 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Zum Löschen/nicht-Löschen:
Man muss z.B. nun feststellen, dass es in ximig nicht als Beleidigung angesehen wird, einen anderen User als "Intelligenzgemindert" zu bezeichnen. - nun ja .... da bleibt nichts anderes übrig als eine sehr merkwürdige und inkonsistente Handhabung und Auslegung zu attestieren.
Bearbeitet am 21.11.2016 15:05:28 von ybacu 
Cri  21.11.2016 18:51:28 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Da mir nicht bekannt ist, auf welchen Vorfall Du rekurrierst bzw. wer wann als "intelligenzgemindert" charakterisiert wurde, halte ich meine Antwort allgemein: Wenn es sich um eine Tatsachenbeschreibung handelt, würde ich eine Beleidigung ebenfalls negieren. Zumal das Wort "intelligenzgemindert" noch recht höflich gehalten ist - "strunzdumm", "saublöd" oder "hirnlos" wären deutlich unfeinere Synonyme.

Außerdem wundere ich mich einigermaßen, dass ausgerechnet Du Dich darüber beschwerst, wenn irgendjemand wie oben ausgeführt umschrieben wird, schließlich meine ich mich zu entsinnen, dass Du gern die Intelligenz bzw. Bildung anderer Forenteilnehmer in Zweifel ziehst, sobald sie abweichende Ansichten vertreten.

Im Allgemeinen fällt mir auf, dass die wenigsten User eine stringente Löschlinie fordern bzw. selbst vertreten. Man skandiert gern "Undurchsichtiges Löschgebaren!" oder kritisiert zu häufige Löschungen, wenn man selbst gelöscht wird und schreit nach Löschungen/Sanktionen, wenn man sich selbst angegriffen fühlt. Dass es sich dabei häufig um vergleichbare Fälle handelt, scheint vielen leider nicht bewusst zu sein.
Bearbeitet am 21.11.2016 19:07:12 von Cri 
ybacu  21.11.2016 20:07:00 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Sowas zu einem anderen User/Menschen sagen/schreiben ist meiner Auffassung eine klare Beleidigung. wenn sowas dass Niveau hier sein soll, braucht sich dann hinterher niemand (z.B. von Team) beschweren, wenn entsprechend "zurückgeschossen" wird.

Ich habe nie häufige Löschungen kritisiert. Wichtig wäre vorallem das es gleiche Regeln für alle gibt und nicht ein mal so mal so. Eben weil es vergleichbare Fälle sind, muss eine vergleichbare Handlung erfolgen.

PS: des weiteren ist es sehr schade das keinerlei Kommunikation der Verantwortlichen stattfindet.
Bearbeitet am 21.11.2016 20:15:02 von ybacu 
Rosi  21.11.2016 21:47:28 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
*sing*... lustig lustig .. tralalalaaaaaaaaaaaa.... *sing*

... wie bereits so oft festgestellt...

der rote Faden zur Fortsetzung wurde wieder gefunden... yeahhhhhhhhh....

WARUM.. sollte sich jemand der Verantwortlichen zum x-ten Male hier mit diesem Thema auseinandersetzen???? Das Thema ist schon so uralt, das es langsam das modern anfängt.. aber es wird immer wieder mal so einfach zum Aufmischen ausgebuddelt ... nur um Wallung hier zu erzeugen?!!...

so langsam grenzt das an Lächerlichkeit...
ybacu  21.11.2016 22:11:22 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Der Fall ist nicht uralt sondern erst wenige Tage her. Und die Verantwortlichen sollten sich immer mit dem Niveau hier beschäftigen, wenn Ihnen ximig dies wert ist.

Wenn Kritik und Fragen jetzt schon verteufelt werden, dann ist das sehr sehr traurig.
Rosi  21.11.2016 22:13:20 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
... bist du dir ganz sicher, dass du das Niveau nicht auch gelegentlich sehr überstrapazierst?

erst mal bitte vor der eigenen Haustüre kehren....
ybacu  21.11.2016 22:18:52 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Wie ich schon oben schrieb:
Sowas zu einem anderen User/Menschen sagen/schreiben ist meiner Auffassung eine klare Beleidigung. wenn sowas dass Niveau hier sein soll, braucht sich dann hinterher niemand (z.B. von Team) beschweren, wenn entsprechend "zurückgeschossen" wird.


Des weiteren würde ich es bevorzugen, wenn du zur Sache schreibst.
Rosi  21.11.2016 22:23:00 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
ich schreibe genau zu DIESER Sache... *brilleputz*

zur LÖSCHPOLITIK... die wieder einmal zum Thema des Tages gemacht wird...

man kann alles in den falschen Kragen kriegen.. wenn MANN nur will...
ybacu  21.11.2016 22:27:09 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Noe du schreibst über Zitat: "uralte" Themen. Und möchtest einen kritikfreien Ponyhof haben. Wie oben auch schon andere feststellten - wie soll sich etwas verbessern wenn niemand Kritik übt?
Ich finde es traurig und bedenklich wenn klare Beleidigungen geduldet werden. Und ich finde man sollte zumindest drüber reden (dürfen).
Rosi  21.11.2016 22:32:20 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Quatsch...ggg wer möchte schon nen Ponyhof hier in ximig haben??.. würdest du für das Futter sorgen???.. schmunzel

es gibt auch konstruktive Kritik...

du darfst doch reden.. und kannst auch reden.. aber es läuft im Endeffekt immer aufs Gleiche hinaus...
 ·  ybacu  22.11.2016 08:36:35 Transparenz der Löschpolitik  « X
Was an: ich finde diese Formulierung ist eine Beleidigung bzw. Erklärt mir warum ihr darin keine Beleidigung seht - ist nicht konstruktiv?
Cri  22.11.2016 22:31:42 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Dass man/Du darüber schreiben darf/darst, ist offensichtlich, schließlich hast Du Dich in diesem Thread recht überbordend geäußert und niemand hat diese Äußerungen gelöscht.
Rosi  22.11.2016 23:02:04 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
...schmunzel...

Rosi will... ggg mensch Meier... übertreibs nun aber mal net..
meinetwegen kannst du hier endlos referieren und deine Worte kundtun...
ständig alte Themen durchkauen bis sie intravenös aufgenommen werden...

frag bitte nochmal warum dir NIEMAND mehr antwortet... gg.. vielleicht geb ich dir dann mal ne passende Antwort drauf.. die vermutlich vom Team gelöscht wird... gg
ybacu  23.11.2016 10:41:50 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Ich sage es dir gern zum 698532709480 mal
Zum Beitrag im Thread »Transparenz der Löschpolitik« im Forum »Inkov e.V. - Das Infoforum« von ybacu am 22.11.2016 09:22

oder um es mit euer Worten zu sagen, Zitat:
Jeder bestimmt durch sein eigenes Schreiben das Niveau mit, das zu ertragen er bereit ist, wenn es ihm durch andere in der Antwort entgegengebracht wird.

Also richte deine Beschwerde bitte an Rosi oder überdenke eure eigenen Worte.
Rosi  23.11.2016 14:21:28 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Ich kann ja trotz meines gesegnetem Alter lesen...gg

Uns deinen schwäbischen Gruß kannst dir zum Frühstück reinziehen..schmunzel...

Für dich gilt: "denn sie wissen nicht was sie tun" .... dir ist einfach nicht zu helfen....schmunzel
 ·  Rosi  23.11.2016 15:36:06 Transparenz der Löschpolitik  « X
Ob ich willig bin....schmunzel. . Is meine Privatangelegenheit und hat mit DIR schon mal gar nix zu tun.. gg

Dir Bescheid geben??? Ich geb doch den Brötchen net Bescheid wenn ich mit dem Bäcker sprechen will...gg

Sachlich???. Ich könnt dir das Wort backen...und du hättest immer n Problem damit...FG

Du dankst mir??? Für meine Geduld? .. dafür das ein Versuch gestartet wurde.. dir einfach mal zu sagen.... es gibt nicht nur dich auf der ganzen weiten Welt?... dafür. ..das du wieder mal ne Menge Leute im Form aufmischt?

Lächell.ich übe Nachsicht mit dir... weil...a bissl schlimmer....geht immer...gg
Bearbeitet am 23.11.2016 15:37:49 von Rosi 

 ·  ybacu  29.11.2016 09:50:57 Transparenz der Löschpolitik  « X
Na dann erläutert mal den Unterschied zwischen "armer Irrer" und "intelligenzgemindert" !
Eins davon ist ja löschwürdig das andere nicht.
Ich bin sehr gespannt!

clock  22.11.2016 18:54:02 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Frau will immer alles im falschen Hals bekommen,wenn sie nur will.
*engel*
P.S. Hab schon mehrmals beim Team nachgefragt weswegen deine Einträge in meinen GB nicht gelöscht werden bevor ich sie lesen kann.
Ich bekomme noch nicht mal eine Antwort von den Fräuleinchen des Teams
*augenroll*

Obelix  22.11.2016 09:18:31 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Vor allem bestimmt er durch seine eigene Ausdrucksweise das Niveau mit, auf dem er sich mit anderen "unterhalten" möchte. Sich anschließend darüber zu beschweren, wenn sich andere einer ähnlichen Ausdrucksweise bedienen, ist absurd.
 ·  ybacu  22.11.2016 09:22:46 Transparenz der Löschpolitik  « X
Ich passe mich nur dem Niveau an, was ihr als i.O. bezeichnet/durchgehen lasst/ toll findet.

Aber es ist natürlich einfacher für euch zu sagen, der andere (also in dem Fall ich) hat zuerst mit Sand geworfen....
Bearbeitet am 22.11.2016 09:33:18 von ybacu 
 ·  ybacu  30.11.2016 16:13:07 Transparenz der Löschpolitik  « X
Na dann erläutert mal den Unterschied zwischen "armer Irrer" und "intelligenzgemindert" !
Eins davon ist ja löschwürdig das andere nicht.
Ich bin sehr gespannt!

Cri  22.11.2016 17:42:45 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Wie ich bereits sagte: sollte eine Person faktisch intelligenzgemindert sein/sich erkennbar intelligenzgemindert verhalten, würde ich eine Beleidigung verneinen und auf Tatsachenbeschreibung erkennen. Die Wahrheit bzw. das Offensichtliche zu konstatieren, kann meines Erachtens nur bedingt beleidigend sein.

Ich weiß nicht, in welchem Thread es war, aber ich habe während einer ähnlichen Diskussion schon einmal darauf hingewiesen, dass es selbst in der Gerichtsbarkeit so ist, dass verschiedene Richter das Gesetz divergierend auslegen. Ähnlich ist es in Ximig: Hier greifen Hausrecht, AGB, Netiquette/Policy - diese Regelwerke werden von den unterschiedlichen Team-Mitgliedern im Rahmen ihrer Moderation naturgemäß anders ausgelegt und durchgesetzt. Daran ist meines Erachtens nichts Intransparentes, zumal es sich in der Regel um Einzelfallentscheidungen handelt, für die die Einbettung in den Kontext nicht selten von Bedeutung ist.

Dass keinerlei Kommunikation der Verantwortlichen stattfindet, kann ich ebenfalls nicht bestätigen. Wenn ich eine Anfrage hatte/habe, wurde/wird diese in aller Regel beantwortet und nicht ignoriert.
Davon abgesehen weiß ich aus meiner Zeit als Moderatoren, dass manch Anfrage jegliche gebotene Höflichkeit respektive Geduld vermissen lässt, man sich häufig einem Wust von Unterstellungen/Anmaßungen gegenübersieht und manch User eine gewisse Penetranz an den Tag legt, wann immer man eine ihm missliebige Entscheidung trifft.

Am Rande: Die Beantwortung einer Frage ist im Übrigen ein Service und nicht verpflichtend, weswegen Anfragen höflich, nicht anmaßend, geduldig und freundlich gestellt werden sollten. Darin stimmen wir doch sicherlich überein, nicht?

Wie rechtfertigst Du eigentlich Dein Verhalten, wenn Du Diskussionsopponenten Dummheit oder schlechte Bildung attestierst, wenn derlei für Dich immer den Tatbestand einer Beleidigung erfüllt?
Bearbeitet am 22.11.2016 17:47:36 von Cri 
ybacu  22.11.2016 21:07:28 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Niemand kann per Internet feststellen ob jemand Intelligenz gemindert ist, keiner hat die Kompetenz per Internet aufgrund von Beiträgen eine derartige Schlussfolgerung zu ziehen. Daher bleibt dies eine Beleidigung.
(Auch wenn das Team auch schon mal die Formulierung " Du hast eine Meise", die vor jedem Gericht in D zu ein paar hundert Euro Strafe führt, als keine Beleidigung angepriesen hat)
Ja hier gilt Hausrecht - und daher wiederhole ich: Wenn das das Niveau ist, welches das Team/ der Hausrechtinhaber haben soll, dann soll er/sie:
1. Dies klar so sagen.
2. Dies immer so handhaben.
3. Sich nicht mehr beschweren, wenn andere dann zu einer vergleichbaren Wortwahl finden.

Ansonsten weigert sich das Team seit Jahren, irgendeine Frage on mir zu beantworten.
Bearbeitet am 22.11.2016 21:10:28 von ybacu 
Cri  22.11.2016 22:42:02 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Wie rechtfertigst Du eigentlich Dein Verhalten, wenn Du Diskussionsopponenten Dummheit oder schlechte Bildung attestierst, wenn derlei für Dich immer den Tatbestand einer Beleidigung erfüllt? Gerade im Hinblick auf Deinen ersten Absatz?
 ·  Rosi  22.11.2016 23:03:50 Transparenz der Löschpolitik  « X
... willst du das wirklich wissen???..warum antwortet dir niemand... ???

*engel*
Bearbeitet am 22.11.2016 23:05:09 von Rosi 
ybacu  11.12.2016 22:03:58 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
zu Zitat:
Dass keinerlei Kommunikation der Verantwortlichen stattfindet, kann ich ebenfalls nicht bestätigen. Wenn ich eine Anfrage hatte/habe, wurde/wird diese in aller Regel beantwortet und nicht ignoriert.


bei
Zum Beitrag im Thread »Transparenz der Löschpolitik« im Forum »Inkov e.V. - Das Infoforum« von ybacu am 30.11.2016 16:13
sowie
Zum Beitrag im Thread »Transparenz der Löschpolitik« im Forum »Inkov e.V. - Das Infoforum« von ybacu am 29.11.2016 09:50

Kannst du die Frage und die Nicht-Kommunikation beobachten.
Rosi  11.12.2016 22:11:13 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Oh oh... *facepalm*

nun ist dir dieser Thread wieder mal zwischen die Finger gekommen? Alles andere schon durch? nun muss hier wieder mal Leben rein?

ich finde es ist irgendwann mal alles durchgekaut.. bei dir anscheinend nie.. ein Endlosthread? oder willste die 3000er Marke erreichen?

Herzlichen Glückwunsch.. dann gewinnst ne Plastikrose.. die kannst immer wieder verwenden...

*brilleputz*

DoitDada  22.11.2016 19:36:16 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Ich habe nicht dich, sondern dein Verhalten in einem bestimmten Forum als "intelligenzgemindert" umschrieben. Das ist schon ein signifikanter Unterschied.
DoitDada  23.11.2016 15:27:49 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Es gibt diverse Möglichkeiten, wie du zu dieser Falschaussage gekommen bist, z. B..:

1. Du hast meine Aussage nicht verstanden und missdeutest sie daher völlig. Ergo: Du agierst "intelligenzgemindert".
2. Du hast meine Aussage verstanden - und deutest sie absichtlich "postfaktisch" um. Ergo: Du verleumdest also.
3. Du hast meine Aussage nicht mehr in Erinnerung oder gar nicht gelesen. Ergo: Du agierst schlampig.

Sei es wie es sei: Dein Diskussionsstil ist zum Abgewöhnen.
DoitDada  23.11.2016 15:39:08 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Okay, da du deine Aussage "Beide Behauptungen sind unwahr." noch nicht einmal diskutieren oder klarstellen willst, darf ich in Bezug auf diese mit Fug und recht schreiben:

Du lügst!

Mouthiers  02.11.2016 17:57:18 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Egal bei welcher Kritik, kommt ständig der Einwurf: "Hausrecht". Da möchte man dann doch die Frage stellen, weshalb man dann ein öffentliches Forum führen will.

Festzustellen ist, dass früher der Teilnehmer, dessen Beitrag gelöscht worden ist, informiert wurde. Das ist meiner Meinung nach eine Frage des höflichen Miteinanders. Früher wurden auch nachvollziehbar nur beleidigende und gegen die AGB verstoßende Beiträge gelöscht. Heute ist nicht wirklich ersichtlich, nach welchen Kriterien gelöscht wird, informiert wird schon lange niemand mehr darüber. Oft hat man den Eindruck, dass hier Unterschiede gemacht werden, abhängig davon, wer der Autor des Beitrags war. Da bleibt manche offensive persönliche Beschimpfung und Beleidigung stehen, auf der anderen Seite werden Beiträge gelöscht, ohne dass man auch nur ahnt, weshalb. Von vielen Löschungen bekommt man nur zufällig etwas mit, wenn man in einem Thread plötzlich merkt, dass Teile fehlen.

Wer ein öffentliches Forum führt und beliebig und ohne nachvollziehbaren Regeln löscht und den Autor des Beitrags, der gelöscht worden ist, nicht informiert und die Löschung erklärt, zeigt den mangelnden Respekt, den er den Teilnehmern seines Forums zollt. Das wird dann noch durch die Betonung seines Hausrechts verdeutlicht. Aber da erzähl ich nicht wirklich etwas Neues...
Floyd  02.11.2016 19:04:55 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
hmm, das sehe ich nicht ganz so.
Es wäre nett, wenn man über die Löschung und den Grund informiert wird da es imho Sympathie und Respekt vor den Teilnehmer signalisiert, da gebe ich dir recht, aber es ist nirgends festgeschrieben. Es wurde früher gemacht, heute eben nicht mehr oder nur noch sporadisch.
Aber Hausrecht ist Hausrecht und damit die Grundlage für jede Art der Löschung. Ein Anspruch auf "gerechte" Löschung besteht nun mal nicht.
 ·  Mouthiers  02.11.2016 19:19:35 Transparenz der Löschpolitik  « X
Ich glaube nicht, dass ich von "einem Anspruch" auf irgendetwas geschrieben habe. Den gibt es auch nicht gegen Facebook. Der einzige Unterschied zwischen Facebook und ximig ist, bis auf ein paar andere "Kleinigkeiten", dass Facebook ein kommerzielles Unternehmen ist und deshalb angreifbar ist, aber ohne dass es auch gegen Facebook einen Rechtsanspruch gibt. Wenn Facebook allerdings ein paar Millionen NUtzer verliert, drückt sich das im Einkommen aus. Bei ximig ist es dann auch egal, ob 10% oder 20% der Teilnehmer ximig zusätzlich den Rücken kehren...
ybacu  02.11.2016 21:15:27 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Zitat von Floyd, 02.11.2016 19:04:55:
Ein Anspruch auf "gerechte" Löschung besteht nun mal nicht.
Ist das nicht eine Bankrott-Erklärung für die Verantwortlichen der Löschung?
Sprich das Eingeständnis, dass noch nicht mal versucht wird gerecht nach klaren, konsequenten, gleichbleibenden, verlässlichen und nachvollziehbaren Regeln zu handeln?
Bearbeitet am 02.11.2016 21:21:17 von ybacu 
Floyd  02.11.2016 21:51:19 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
nein, da es eine allseits "gerechte" Löschpolitik nicht geben kann - schon gar nicht in einer Laien-Com mit derart engen Strukturen.
Natürlich könnte es transparentere und möglicherweise auch freundlichere Vorgehensweisen geben - Idee und Konzepte dazu wurden schon vorgestellt, aber momentan lassen die sich nicht durchsetzen.
Der Verantwortliche - also der Verein - existiert quasi nur noch auf den Kontoauszügen, weitere Möglichkeiten hat er nicht mehr.
Rosi  02.11.2016 22:28:12 Transparenz der Löschpolitik  « T A X

KREISSPIELE

Irgendwie habe ich das Gefühl, das wieder alte Kamellen ausgegraben werden. Wurde das Löschthema nicht schon in den letzten 10 Jahren immer wieder von vorne nach hinten und unten nach oben und dann wieder das Gleiche rückwärts durchgekaut? Ich schenke mir die Bezeichnung ..............

Schade..!!! Ihr seid doch vernünftige Leute... wollt ernsthaft diskutieren... und schiebt aber ständig auch den Verantwortlichen die Schuld in die Schuhe. Schon mal an die eigene Nase gefasst? Schon mal überlegt, wie IHR für Gerechtigkeit sorgen wolltet? Die Verantwortlichen haben keinen leichten Job, und fragt euch mal selbst, ob ihr jedem gerecht werden würdet oder könntet.

Erspart manchem Leser solche Zeilen die nur auf Angriff abgezielt sind.



Floyd  02.11.2016 22:42:37 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
hmm Rosi, ich sehe nicht, wo bei mir ein Kreisspiel vorliegt.

oben von mir " ... nein, da es eine allseits "gerechte" Löschpolitik nicht geben kann .."
ich als Ex-TEamler kenne die Problematik selbst nur allzu gut.

Trotzdem glaube ich, das man alles immer besser machen kann.
Bearbeitet am 02.11.2016 22:45:20 von Floyd 
Rosi  02.11.2016 22:49:19 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Zitat von Floyd, 02.11.2016 22:42:37:
hmm Rosi, ich sehe nicht, wo bei mir ein Kreisspiel vorliegt.

oben von mir " ... nein, da es eine allseits "gerechte"
Löschpolitik nicht geben kann .."

ich als Ex-TEamler kenne die Problematik selbst nur allzu gut.

Trotzdem glaube ich, das man alles immer besser machen kann - Vorschläge
von mir wurden vorgelegt - daher verstehe ich deine Anfeindung hier nicht.
Sorry.

Ach Floyd, es ist ja von meiner Seite aus net böse gemeint, nur es regt mich auf, das von irgendwo ein Faden hergezogen wird und wieder auseinandergedröselt wird, in sämtliche Bestandteile.
Als EXteamler kennst du ja die Problematik, und es wird nie allen gerecht erscheinen, aber das sich immer die gleichen user (und da meine ich nun NICHT dich) diese schon ausgetretenen Themen als Aufhänger heranziehen.. nervt einfach
Floyd  02.11.2016 22:57:22 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
;-)

aber guck mal, wenn sich nie einer beschwert, dann kommt auch nie einer der Verantwortlichen auf die Idee dass man etwas noch besser machen könnte. Das ist in ximig wie im richtigen Leben. Kritik kann helfen Dinge zu verbessern - wenn hier keiner mehr was kritisiert ist der Laden wirklich tot.
Ich glaube man sollte die Leute eher wieder ermuntern zu kritisieren, eigene Ideen einzubringen und sich was zu überlegen - und das Gefühl haben können etwas zu bewegen.
Ximig wollte mal eine Mitmach-Com sein ...
 ·  Rosi  02.11.2016 23:00:23 Transparenz der Löschpolitik  « X
och .. ich beschwer mich ja auch... schmunzel.. Beiträge kommen auch von mir.. mal ernst.. mal unsinnig.. je nach Laune...
das nennt man doch konstruktive Kritik.. lächel... ja.. und ich denke die wird auch angenommen... es gibt ein Sprichwort.. so wie man in den Wald hineinruft.. so schallts heraus..

ich mach ja mit... ggg
*hexe*
 ·  ybacu  03.11.2016 08:45:26 Transparenz der Löschpolitik  « X
Richtig ohne Kritik - so was gibt es nur auf einem rosa Ponyhof.
Und Kritik ist etwas positives, was die Dinge vorwärts bringen will.

Leider setzt Kritik auch Kritikfähigkeit voraus um eine positive Wirkung entfalten zu können.
Bearbeitet am 04.11.2016 11:58:36 von ybacu 

Mouthiers  02.11.2016 22:54:09 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
"und schiebt aber ständig auch den Verantwortlichen die Schuld in die Schuhe."

so ist das, wenn man Verantwortung übernimmt, dann muss man sie auch tragen.

Stell dir mal vor, Frau Merkel beschwert sich, dass ihr immer alle Schuld in die Schuhe geschoben wird, Schuld wären doch alle anderen...
 ·  Rosi  02.11.2016 23:03:19 Transparenz der Löschpolitik  « X
Angie wird sich net beschweren.. schmunzel...
Angie will ja wieder gewählt werden...

ich habe gerade weiter unten geschrieben.. "konstruktive Kritik".. vermutlich würde diese nicht auf taube Ohren bei den Verantwortlichen stoßen.. Kritik mit einem umsetzbaren Lösungsvorschlag...
nicht immer in die gleiche Kerbe schlagen.. und schimpfen:-)

ybacu  02.11.2016 22:33:36 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Ich bin der festen Überzeugung es kann eine zumindest mehr als halbwegs gerechte Löschpolitik geben.
Dazu müsste es natürlich zuerst mal überhaupt eine Politik geben, die dann zumindest versucht den genannten Dinge zu entsprechen.
Rosi  02.11.2016 22:37:32 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
nah klar.. nur unterscheiden sich die Geister wieder bei ernsthaft..
und halbwegs... auf welcher Seite stehst dann du???...
ybacu  02.11.2016 22:45:54 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
nein das hat keine zwei Seiten.
halbwegs heißt hier man versucht den Anspruch so gut wie möglich gerecht zu werden, ein perfekt ist hier - wie so oft im Leben - nun mal leider nicht erreichbar. - Nur muss man deswegen nicht schon von Anfang aufgeben und noch nicht mal den Versuch wagen in diesem Fall die Sache transparent und konsequent und nachvollziehbar zu gestalten.
Rosi  02.11.2016 22:57:26 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Ich vermute mal.. es ist sehr schwer DEINEM Anspruch gerecht zu werden...
Man kann diejenigen user an einer Hand aufzählen, die sich über Löschungen aufregen........
...................
...................
...................

alle anderen die mal gelöscht wurden... fragten nach.. es wurde geklärt.. und gut wars...

aber nachfragen...
erklären...
und dann ne Nachfrage über die Nachfrage...
dann Beispiele von anno dazumal noch dazu aufführen..
und dann noch dazu ne Nachfrage und nochmals nachtreten...

das kann sehr sehr sehr... .................

 ·  osbert  02.11.2016 21:09:06 Transparenz der Löschpolitik  « X
In den letzten Monaten habe ich öfter auf Facebook mich an "Diskussionen" beteiligt. Facebook hat den Vorteil, es ist einfach riesengross und Du bekommst schnell einen Austausch mit vielen Menschen hin, derweil in Klein-Ximig Dir die immer gleichen Diskutanten ihre altbekannte Platte vorspielen. Das wars dann aber auch schon mit den Vorteilen. Ein grosser Nachteil von Facebook ist, dass es dort keine echten Diskussionen gibt und das hat nicht nur mit der unübersichtlichen Struktur zu tun.
Speziell zur Löschpolitik ist es bei Facebook nämlich so, dass derjenige der einen Beitrag reinstellt, auch darüber entscheidet welche Kommentare stehen bleiben dürfen. Etwas das auch mal hier in Ximig gefordert wurde. Und wie wir damals für hier befürchtet haben, ist es in Facebook auch tatsächlich: die Leute lassen nur "positive" Kommentare zu, die ihre eigene Meinung bestätigen. Einige sind sogar so geschickt, sie lassen besonders dämlich vorgebrachte Kritik stehen und löschen die klugen Einwände. So entgehen sie dem Vorwurf zu zensieren und können gleichzeitig ihre Gegner als Trottel hinstellen.
Lupo  02.11.2016 23:04:06 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Ich hab da mal eine bescheidene Frage: Wessen Beiträge werden denn hier meistens gelöscht?
Die nächste Frage lautet: Wer wird den hier mit Schreibverbot belegt?

Mir fallen zu beiden Fragen eigentlich nur zwei Namen ein, und euch?

Denkt mal drüber nach und hört auf hier so ein Theater aufzuführen.
Mouthiers  03.11.2016 00:36:53 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
du scheinst das Thema nicht zu verstehen und versuchst, wie so oft, die Diskussion auf Personen zu beziehen. Darum geht es nicht, sondern es geht um den Link auf den Spiegelartikel in dem über Menschenrechtsgruppen berichtet wird, die von Facebook die Offenlegung von Löschprozessen fordern. Über dieser Forderung kommt man dann auf die Löschungen in ximig, wobei es absolut nicht um spezielle Personen geht, deren Beiträge gelöscht werden, sondern um Regeln in Verbindung mit diesen Löschungen

Dass solche Teilnehmer wie du ständig Angriffe gegen Personen starten und sich nicht an sachlichen themenbezogenen Diskussionen beteiligen, ist ein ganz anderes Problem und meiner Meinung nach eines der großen Probleme von ximig, gehört aber nicht in diesen Thread
Lupo  03.11.2016 00:41:12 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Das war kein Angriff, es war nur zur Erinnerung, da du anscheinend damit große Schwierigkeiten hast;-)

Dass solche Teilnehmer wie du ständig Angriffe gegen Personen starten und sich nicht an sachlichen themenbezogenen Diskussionen beteiligen, ist ein ganz anderes Problem und meiner Meinung nach eines der großen Probleme von ximig, gehört aber nicht in diesen Thread

Es geht hier ganz konkret um Ximig, und eure Beiträge die glöscht wurden, darum ja auch meine Fragen. Ich habe mich also an das hier gewählte Thema gehalten. War zwar ein netter Versuch, hat aber nicht geklappt, aber ist bei dir ja auch langsam egal wie du dich lächerlich machst, kennt man ja schon.;-)
Bearbeitet am 03.11.2016 01:21:32 von Lupo 
Mouthiers  03.11.2016 13:25:09 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
"Es geht hier ganz konkret um Ximig, und eure Beiträge die glöscht wurden"

ich erinnere mich an einige Beiträge von dir, die dann doch so verfasst waren, dass sie gelöscht worden sind. Tue also nicht so, als würde es nur um die Beiträge von zwei Teilnehmern gehen.

Aber mir ist trotzdem nicht klar, nach welchen Kriterien gelöscht wird.
Lupo  03.11.2016 13:53:24 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Ja, ich weiss, so What? Der Unterschied zwischen dir und mir ist, ich weiss wann ich Fehler gemacht habe und steh dazu, du dagegen hast dafür nicht den Arsch in der Hose. Es sind Worte die gelöscht wurden, mehr nicht, und wenn du nach wieviel Jahren hier in der Com immer noch nicht weisst warum, wann und wo gelöscht wird, sorry, dann kann ich nicht glauben das du ein großes Unternehmen leitest, dann bist du einfach doof.

ybacu  03.11.2016 08:41:38 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Wenn du eine Statistik drüber hast würde ich mich freuen, die zu sehen.
Ich habe keine Kenntnisse zu diesen Punkten.

Des weiteren finde ich ich deinen aggressiven Unterton sehr schade und der Sachdiskussion abträglich.

Boris  24.11.2016 13:49:18 Transparenz der Löschpolitik  « T A X
Dieser Thread ist ein Paradebeispiel dafür wie fremdschämen funktioniert. Danke sehr für dieses Highlight und die Momente purer Belustigung, wenn erstmal begonnen hat die man die Grenzen der Fremdscham zu überwinden.
 ·  Boris  24.11.2016 14:05:56 Transparenz der Löschpolitik  « X
Oh du duzt mich wieder? Fein.

Ansonsten äussere ich mich so, wie ich das möchte. Wie und was andere machen ist mir diesbezüglich größtmöglich egal.

Im Übrigen würde ich sehr begrüßen, wenn viel üppiger gelöscht würde. Zum Beispiel dein vorstehender Beitrag. Oder durch was leitest du eine Berechtigung dafür ab, meinen Wortbeitrag auf diese oberlehrerhafte unfreundliche Weise maßregeln zu dürfen?
Alle Forenneu

Wird geladen ...