13 ximigler online, davon 11 im Chat. 13 Gäste online.

Nachrichtenarchive schliessen Nachrichten-Archiv


  • Keine Nachrichten vorhanden
ximig, deine community

Federkiel und Tintenfass

Das Forum für eure eigenen Texte. Ob Poesie, Prosa, Lyrik oder Essay, ob lang oder kurz - alles hat hier seinen Platz. Ebenso auch Fortsetzungsgeschichten, diese bitte mit FG: kennzeichnen. Teilt auch eure Gedanken und Gefühle zu den Texten mit anderen ximiglern. Erläutert, interpretiert, hinterfragt, kritisiert, lobt, regt an. Doch bedenkt bei eurer Wortwahl: Es geht um etwas, das dem anderen Menschen sehr nah und wichtig sein kann. Eine große Bitte: Auch Texte bewegen sich nicht im rechtsfreien Raum. Wenn jemand anderes etwas Schönes geschrieben hat, dann könnt ihr es schon auch mal hier ins Forum schreiben. Doch bitte, bitte, bitte: Schreibt dazu, von wem es ist - oder dass ihr nicht wisst, von wem es ist. Schmückt euch nicht mit fremden Federn.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Alle Forenneu

Ximnick  03.05.2017 10:27:33 Der Hase und die Möhre  T A X
Es war einmal ein Hase, der hoppelte seines Weges und kam an einem Bauernhof vorbei. Dort erblickte er eine saftige Möhre, welche an eine Angel gebunden war.
„Au fein, eine Möhre!“, dachte sich der Hase, stellte sich auf seine Hinterläufe und begann an der Möhre zu schnüffeln, welche da über ihm hing.
„Wenn ich jetzt springe, kann ich sie eigentlich nicht verfehlen. Dann könnte ich hinein beißen und so lange kauen, bis nur noch der Faden übrig ist“, dachte er sich.
Also hopste der Hase hoch und schnappte sich die Möhre.
Die Angel bog sich etwas und übte Widerstand aus.
Da schalt der Hase sich: „Das könnte eine Falle sein!“
Also ließ er die Möhre wieder los und plumpste zu Boden.
„Aber wenn ich sie jetzt losgelassen habe“, sinnierte er vor sich hin, „könnte ich sie immer wieder loslassen. Da käme es mit dem Kauen auf einen Versuch an.“
Er spannte die Hinterläufe, doch blieb dann sitzen.
„Eigentlich sieht die Möhre nicht so toll aus“, dachte er bei sich. „Saftig ja, vielleicht, aber da ist bestimmt viel Luft drin. Außerdem ist sie schief, hat Riefen. Die Form sieht eigentlich total misslungen aus. Bestimmt schmeckt sie auch bitter, ist voller Nitrat."
Kurz hielt der Hase inne.
"Was soll ich mir viel Mühe nehmen? Vergiftet ist sie und taugt nicht viel!“
So zog der Hase ein verächtliches Schnütchen – und hoppelnd von dannen.
Ximnick  05.05.2017 18:59:22 Der Hase und die Möhre  « T A X
Hat er da keine Bio-Bauern oder Kleingärtner kennen gelernt?

Je länger ich darüber nachdenke, desto richtiger hat es der Hase womöglich gemacht.

Denn wie heißt es so treffend: "Der Hase, der zu lange nachdenkt, ist schneller tot." (alte Jägerweisheit)
Alle Forenneu

Wird geladen ...