13 ximigler online, davon 11 im Chat. 11 Gäste online.

Nachrichtenarchive schliessen Nachrichten-Archiv


  • Keine Nachrichten vorhanden
ximig, deine community

Geschichte

Von der Urzeit bis zum kalten Krieg: Geschichte. Diskutiert über Vergangenes oder erzählt davon.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Alle Forenneu

osbert  13.06.2017 20:42:24 "Kriegsverbrechen" der Portugiesen 1500  T A X
Der Begriff ist natürlich anachronistisch, solcherlei war damals üblich. Dennoch, für die Völker die es trifft, die Inder, die Araber und die Afrikaner waren dennoch von der Brutalität der Portugiesen überrascht. Anders als die Unterwerfung der Indianer durch die Spanier, sind die Taten der Portugiesen etwas in Vergessenheit geraten.
Zunächst einmal gelang den Portugiesen eine seefahrerisch anspruchsvollere Leistung als Kolumbus. Sie entdeckten den Trick, dass sie von den Kapverdischen Inseln erst mal voll nach Westen, raus auf den Atlantik fahren müssen (dabei entdeckten sie Brasilen, wären dadurch beinahe 10 Jahre vor Kolumbus in Amerika gelandet), und dann an Südosten abgebiegen wobei sie die viel stärkeren Winde auf dem Atlantik nutzen konnten. So sparten sie mehrere Monate, als wenn sie an der Küste Afrikas entlang sich getastet hätten.
Dennoch brauchten sie ein ganzes Jahr bis sie in Indien ankamen. Als sie dann aber erst einmal da waren, traten sie dort recht bald erpresserisch auf und nahmen die Kanonenbootpolitik vorweg. Denn zu ihrem Entsetzen war der ganze Handel in der Hand der verhassten Muslime, denn die hochkastigen Hindus durften nicht zur See fahren.
Dabei ging gerade der berühmte Vasco da Gama besonders brutal vor: Akzeptierte bei gefangenen Muslimen kein Lösegeld, sondern brachte sie manchmal schon mal aus Prinzip um.
Berüchtigt war die Folter der Portugiesen: Merdimboca. Dem Opfer wurden Fäkalien in den Mund reingezwungen. Für die Muslime dachten sie sich eine Variante aus: statt Scheiss, Schweinefleisch.
clock  14.06.2017 17:38:54 "Kriegsverbrechen" der Portugiesen 1500  « T A X
Die Inder,Araber,,,,Afrikaner waren überrascht von der Gewalt ????
Dachte immer das war zur der Zeit Standard auf allen Seiten.
Standard war doch wohl auch * zeitweise Bündnise Religionsübergreifend*
clock  15.06.2017 04:55:32 "Kriegsverbrechen" der Portugiesen 1500  « T A X
Vermutlich war es immer schon so- so wie heute.
Die * spanischen Mehoden * in Amerika waren die allgemeinen Methoden der Herren aus aller Welt.
Sind nur bekannter,auch noch heute- weil andere Herren einen Propagandafeldzug führten um ihre "Interessen" durchzusetzen.
Sie selber verwendeten die gleichen Mittel und Methoden- nicht nur in *Übersee*
 ·  ATA  15.06.2017 11:34:38 "Kriegsverbrechen" der Portugiesen 1500  « X
Ja, ich fürchte, das stimmt.

Es gab aber auch immer Menschen, die anders handelten und auch Kritik übten. Einen Funken Hoffnung darf man also haben - im Sinne der Stärkung des Rückens jener, die dem Humanismus verpflichtet sind und waren.

Nebenbei, Luther, Martin, nicht King, gehörte vermutlich eher nicht zur Speerspitze des Humanismus.

osbert  15.06.2017 20:21:39 "Kriegsverbrechen" der Portugiesen 1500  « T A X
Sie waren alleine schon dadurch überrascht, dass die Portugiesen, von denen sie noch niemals zuvor gehört hatten und die sie zunächt für exotische Piraten hielten, plötzlich im indischen Ozean aufgetaucht waren. Und die waren noch überraschter, wie gut die Kanonen der Lusitanier waren. Sie hatten selber zwar auch welche, aber die hatten nicht die Qualität und konnten vor allem nicht auf Schiffen betrieben werden.
Die Portugiesen ihrerseits brauchten zwei Jahre, bis sei gepeilt hatten, dass die Hindus keine christliche Sekte wären.
clock  16.06.2017 17:30:08 "Kriegsverbrechen" der Portugiesen 1500  « T A X
Wer war überrascht,die Inder oder die arabischen Kaufleute ?
Also die letzten mit Sicherheit nicht.
Die kannten Portugal bestens.
Sie mögen ja noch überrascht gewesen sein als die Portugiesen plötzlich so schnell an der Küste von Südostafrika waren,,,
aber auch nur in der ersten Hafenstadt unter arabischer Kontrolle.Da gab es keine Hilfe- ganz im Gegenteil.
Aber schon ca.100 km weiter im nächsten Stadtsultanat bekamen sie arabische Hilfe ( ein wirtschaftlicher Konkurrent der ersten Stadt,da spielte doch glatt der gemeinsame Glaube keine Rolle mehr). Zum Beispiel auch einen arabischen Überseepiloten.
Deswegen waren sie so schnell in Indien. Von Monsun, Strömungen im Indischen Ozean etc hatten die Portugiesen nicht die geringste Ahnung bis dahin.Ohne diese arabische Hilfe hätten sie es höchstwahrscheinlich erst bei Versuch 3 oder 4 geschafft- Jahre später.
Noch heute fragen sich arabische Historiker ob der Sultan und der Starpilot besoffen waren oder andere Drogen ,,,,,,,,,,,
Übrigens schon paar Jahre später versuchte ja eine arabisch indische Flotte die Portugiesenkähne zu versenken.
Pech gehabt.Westeuropäische Waffen waren gut- na ja andere Handelswaren hatten ja unsere Vorfahren schon damals nicht.
Übrigens das schöne an diese arabisch indische Flotte war- das sie finanziert wurde von Christen.
VENEDIG
Weswegen,warum wirste dir ja wohl denken können.
Bearbeitet am 16.06.2017 17:31:50 von clock 
osbert  19.06.2017 22:50:48 "Kriegsverbrechen" der Portugiesen 1500  « T A X
Ja, die Venezianer machten sogar den absolut indiskutablen Vorschlag, doch vielleicht die Preise zu senken. Lieber drohte der Mameluk dann dem Papst, Jerusalem würde zerstört, würden die Portugiesen nicht wieder verschwinden.
 ·  clock  20.06.2017 05:02:35 "Kriegsverbrechen" der Portugiesen 1500  « X
und zum Schluss machte die Niederlande und England das Geschäft.
Portugal schaffte es nicht das Geschäft richtig profitabel zu machen,Venedig verpennte alles ,die Araber waren nur noch Piraten und Kleinhändler,die Inder nur noch Knechte im eignen Haus,,,,,
Das bessere, moderne Handels/Bankensystem siegte.
Aber auch die Niederländer/Engländer waren absolut nicht humaner als ihre Vorgânger.
Scheint irgendwie nicht an der Religion zu liegen .
War das nicht schon so bei deinen alten Römer osbert ??????
Alle Forenneu

Wird geladen ...