0 ximigler online, davon 0 im Chat. 71 Gäste online.

Nachrichtenarchive schliessen Nachrichten-Archiv


  • Keine Nachrichten vorhanden
ximig, deine community

Aktuelles

Was tut sich in der Welt und was meinen die ximigler dazu? Das Forum für brandaktuelle Themen.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Alle Forenneu

drjoka 18.12.2017 17:37 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Man könnte ja lesen:

Die gebrochenen Schriften sind ein tief verwurzelter Bestandteil europäischer Schriftkultur, verloren aber im Laufe des 19. Jahrhunderts an Bedeutung. Nur in Deutschland blieben gebrochene Schriften bis weit ins 20. Jahrhundert populär. An deutschsprachigen Schulen lernten alle Schüler gebrochene Schriften lesen und schreiben. 1941 verbannte der Normalschrifterlass die gebrochenen Schriften aus Schullehrplänen und offiziellem Schriftgebrauch. Danach verschwanden auch in Deutschland die gebrochenen Schriften rasch als Gebrauchsschriften aus dem Alltag. Letzte Reste finden sich heute nur noch bei Zeitungsköpfen, Schildern, Firmenlogos und Etiketten. Als typographisches Stilmittel stehen sie hier für Geschichtsträchtigkeit, Traditionsbewusstsein, bäuerliche Einfachheit oder Volkstümlichkeit.

Hieraus einen Skandal zu machen ist an Dämlichkeit kaum zu überbieten.
 ·  weissnixmehr 18.12.2017 19:11 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
danke, ich lernte das in Österreich noch in den 70er jahren zu lesen........und gut war das sonst könnte ich mache bücher die ich habe nicht lesen, es dauert eine weile bis ich wieder drinnen bin und es flüssig lesen kann ........aber ich kann es.
drjoka 18.12.2017 21:58 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
drjoka 19.12.2017 09:02 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Fassen wir es kurz zusammen:

Die Stickerei besteht aus drei Bestandteilen: Der Schrift, dem „Wappen des Königreichs Sachsen“ und den Schwingen mit Lorbeerkranz.

Die Schriftart wurde unter den Nazis als offizielle Schrift abgeschafft.

Das „Wappen“ bezieht sich wohl auf das Königreich Sachsen. Die Monarchie wurde in Sachsen 1918 abgeschafft.

Die Schwingen mit Lorbeerkranz wurden und werden bei einer ganzen Reihe von Sicherheitsbehörden genutzt. Unter anderem der baden-württembergischen Polizei, der NVA, der Bundeswehr.

Was bleibt? Nichts, außer irgendeinem Menschen, der die obigen Tatsachen nicht kennt und gleich „voll Nazi“ schreit. Der ganze Staub wurde offensichtlich aufgrund mangelnden Wissens aufgewirbelt.

Glückwunsch!

 ·  Bottom 20.12.2017 12:04 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
Zitat > und widerspiegelt die Nazi-gesinnung der sächischen Polizei < Zitat

In diesem Satzfragment differenzieren Sie nicht. Sie unterstellen damit der gesamten sächsischen Polizei pauschal eine Nazigesinnung. Wenn Sie für diese Behauptung keine Beweise vorlegen können (Prognose: können Sie nicht!), handelt es sich bei Ihrer Aussage mindestens um üble Nachrede und Beleidigung. Als stiller Mitleser erinnere ich Beiträge, in denen Sie andere Diskussionsteilnehmer auf mögliche strafrechtliche Konsequenzen, in weitaus harmloseren Fällen, belehrten! Sind Sie sich dessen (noch) bewusst, oder verhindert Ihr blinder Hass auf alle möglichen Organe Ihrer Landesregierung, eine halbwegs differenzierte Argumentation? Ihren Dislussionsstil mag ich nicht näher kommentieren, weil er keiner Diskussion würdig ist.
Bearbeitet am 20.12.2017 12:06 von Bottom 
SkinnyPuppy 18.12.2017 22:56 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Das war ja mal immerhin eine Antwort die eines Diskussionsthreads würdig ist. Aber diese reine kommentararme bis -freie Link-Rausklopperei, die hier bei einigen, auch des öfteren dem Threadersteller, zuweil sehr beliebt ist, ist ein Armutszeugnis an Diskussionskultur.
 ·  drjoka 18.12.2017 23:08 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
Ich habe im Studium gelernt, dass bloße Fundstellen keine Argumente ersetzen. Allerdings habe ich hier auch keine Lust mehr auf reines Linksetzen mit Argumenten und längeren Beträgen zu antworten. Auch hier sieht man mal wieder was dann passiert: Der Link ist so schön wenig griffig. Man kann dann schön ausweichen. Denn der Antwortende hat sich dann einfach auf den falschen Teil des verlinkten Artikels bezogen. Einen Thread alleine mit einem Link zu eröffnen ist alles - nur eben nicht einer Diskussion förderlich. Und genau dafür sollte doch ein Forum da sein.

Ich halte weder das Emblem noch die Schrift für derart skandalös. Die Schrift mag zwar für einige Menschen an die NS-Zeit erinnern, aber das zeigt nur wie wenig Menachen über die damalige Zeit wissen. Wie ich oben bereits aus dem Link heraus kopierte, wurde die entsprechende Schrift eben nicht mehr offiziell verwendet. Zudem ist auch das Emblem in ganz ähnlicher Art (Schwingen und Lorbeerkranz) unter Anderem in Baden-Württemberg in Verwendung.

Und plötzlich ist der Skandal weg.

abindieluft 18.12.2017 10:33 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
erstens: nicht "die polizei" bestellt solche einsatzfahrzeuge, sondern geschäfte dieser größenordnung werden vom jeweiligen innenmiinisterium abgewickelt. verantwortlich ist daher - wenn überhaupt das wort angebracht ist - der innenminister.
zweitens: wenn das zeug drinnen auf den sitzen, im rücken des fahrezuginsassen, steht, ist es gleichsam nicht sichtbar; weder von insassen der gleichen sitzreihe noch von den gegenübersitzenden. ohne vollbesetzung rücken die teile gar nicht erst aus - mithin ist eine binnenwirkung fraglich und jegliche außenwirkung ausgeschlossen.
drittens: man kann in ein logo quasi alles reininterpretieren. aber eine solche interpretation ist subjektiv und keineswegs zwingend. darüber hinaus dürfen selbst militärische ehrenzeichen der nazizeit auch heute noch offen getragen werden, sofern nur das hakenkreuz entfernt wurde. die adlerschwinge als solche ist unverdächtig und wird in dieser oder jener form (meist bei den Flieger- und Luftlandetruppen) nahezu allen nationen verwendet (daß der bundesadler die flügel eingezogen hat, ist anderen ländern offenbar egal, und sachsen ist ebenfalls nicht der bund).
viertens: ich besitze in meiner bibliothek -zig bücher und druckschriften in frakturschrift, von juristischer, historischer und naturwissenschaftlicher fachliteratur angefangen über belletristik wie mark twain, karl-may-originalausgaben, erich kästner, mika waltari, astrid lindgren, else ury u.a.m. bis zu klassikern wie schiller, lessing, heine und weiß der geier was wir - zunächst auf veranlassung der schule und später aus interesse - lasen. ich kann in der humanistischen grundeinstellung der autoren (mit teilweise jüdischen wurzeln) keine anklänge zum nationalsozialismus finden. achja, einen brecht habe ich auch in solcher aufmachung, der war kommunist.

=> so what? wo ist das problem?

(das ist 'ne rhetorische frage; ich komme erst nächstes jahr wieder rein, um meinen nick nicht verfallen zu lassen - kaum anzunehmen, daß ich interesse für irgendwelche raktionen aufbringen werde)
ybacu 18.12.2017 10:51 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Versagen ist Versagen.
Das Problem es braucht nur noch Reichsadler und Kreuz und upps was für ein schickes Logo. Und nein da kann man nicht alles reininterpretieren sondern es ist reichlich sonnenklar wie das zu interpretieren ist.
Das man "Ehrenzeichen" tragen darf ist beschämend genug - hier reden wir über die angeblich demokratische Polizei - nicht über einen Privatmann.
Das man den Scheiß nicht sieht, wenn jemand davor sitzt oder wenn das Teil (von dem noch zu klären ist ob es nicht als Kriegswaffe einzustufen ist und somit bei der Polizei illegal ist) in einer Garage steht ist sowas von irrelevant das es gar nicht mehr geht.
Bearbeitet am 18.12.2017 10:53 von ybacu 

 ·  Sonnenblume 21.12.2017 02:35 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
Zitat von ybacu, 18.12.2017 10:51:44:
Das Problem es braucht nur noch Reichsadler und Kreuz und upps was für ein
schickes Logo.

Da gilt auch für ein leeres Blatt Briefpapier:
es braucht nur noch ein Hakenkreuz und "upps was für ein schickes Logo".
Sie sehen in der Verwendung von leerem Briefpapier demnach ebenfalls einen Skandal, rsp. ein "Voll-Versagen"?
*Fieberthermometer anbiete*
Deutschland 23.12.2017 18:13 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Was an den Fakten hast du nicht verstanden?

Aber, ich möchte auch mal für ybacu (? hoffentlich richtig geschrieben?) in die Bresche springen. Neben der Etymologie der Frakturschrift ist die bevorzugte Verwendung ebendieser Schrift bei Rechtsrockbands, Neonazis etc. - und zwar gerade im Hier und jetzt! - durchaus zu berücksichtigen.
 ·  weissnixmehr 23.12.2017 21:08 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
warum, hitler hat sie verboten..............was kann irgendwer dafür das Neonazis die Schrift gut finden, ich finde sie auch schön, viele Zeitungen finden sie schön, sonst würden sie nicht in dieser Schrift ihre Titelseite gastalten, sorry muss man jetzt nur weil irgendwelche verrückten jugendlichen die von der Kriegszeit keine Ahnung haben sich jetzt vorschreibenlassen was man darf oder nicht.......Neonazis sind Gesindel, pack, dreck oder sonstiges, aber sicher keine menschen wegen diesen man etwas als schlecht empfinden muss, sorry dieses pack hat doch keine Ahnung was es tut und vor allen warum es das tut fehlgeleitete jugendliche und junge erwachsene die keine perspektiven haben...........menschen die in einer gruppe von gleichgesinnten um Anerkennung buhlen .......indem sie andere menschen körperlich sowie auch seelisch schwerst verletzen.......ihnen mit dieser aktion Aufmerksamkeit zu schenken finde ich voll daneben, sie fühlen sich vermutlich wiedereinmal total bestätigt.
 ·  Eric 23.12.2017 21:15 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
Durchaus zu berücksichtigen sind die Gegenbeispiele, die AbindieLuft gebracht hat. Ansonsten müsste man die Diskussion erweitern, auf das Ächten des Hörens von Richard Wagner und Franz Liszt (zum Beispiel), oder andere von (Neo)nazis "gemochten" Dingen. Ich emfpinde diese Art der Diskussion als reichlich bigott und an den Haaren herbei gezogen und sie erweist dem von mir sehr verehrten und nötigen Widerstand gegen Rechts einen Bärendienst!

Da fällt mir noch etwas ein:
ich bin sicher, dass man feststellen wird, dass die Masse aller Onlinepublikationen der rechten Szene nicht in Frakturschrift erstellt wurde. Es glaubt doch hier nicht allen Ernstes irgend jemand, dass die Verwendung der Schriftarten Arial oder Times New Roman eine auch nur annähernd ähnliche Diskussion auslösen würde, wenn sich herausstellen sollte, dass diese weitaus häufiger durch die rechte Szene benutzt würde, als die Frakturschrift. Letztere finde ich persönlich hässlich und nicht mehr zeitgemäß. Aber persönlicher Geschmack, bzw. Zeitgeist oder Modernität waren hier wohl nicht der Kritikpunkt, sondern hier stand der Versuch im Vordergrund, der (häufig zu recht kritisierten) sächsischen Polizei partout etwas ans Hemd flicken zu wollen.
Bearbeitet am 23.12.2017 21:37 von Eric 

 ·  weissnixmehr 18.12.2017 11:50 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
sehr gut.......dazu gibt es nichts mehr zu sagen außer meiner vollen Zustimmung.

auch ich besitze jede menge bücher in naja ich sage immer gotischer Schrift dazu, wir lernten sie noch in der schule lesen.

es ist eigenartig das manche menschen immer etwas sehen was gar nicht da ist, ich glaub sie brauchen das.
 ·  Jessup 18.12.2017 17:32 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
Wie ich von einem Bekannten bei der FAZ erfahren habe, plant die Zeitung ihre Schriftart in Titel und Artikeln umzustellen für die Ausgaben, die nach Ostdeutschland ausgeliefert werden.
Obwohl dies relativ gesehen nur eine sehr geringe Auflage betrifft und daher teuer wird, ist dies angesichts der dortigen Assoziationen unbedingt nötig. Ggf. werden auch die Rubriken gekürzt, um keine Angriffsfläche zu bieten.
Die Online-Ausgabe wird kurzfristig umgestellt und einen "Wessi-Knopf" erhalten, um dort die bisherige Schriftart aufzurufen.
weissnixmehr 18.12.2017 19:15 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
die Frankfurter allgemeine Zeitung druckt doch auch in Fraktur..........und wenn ich mich bemühe find ich noch ein paar deutsch blätter die das tun, was genau daran ist schlecht, est ne alte Schrift ich kenn sie nur als gotische Schrift.
online 18.12.2017 20:48 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
also für ein neues Logo - aussagekräftig - hätte ich eher was modernes genommen - das alte Zeug da - macht doch nix her! Das hatten ja schon die 1933 - und Jägermeister ... machen die Werbung für das Zeug?
 19.12.2017 08:12  « T A X
Dieser Beitrag wurde gesperrt.
drjoka 19.12.2017 09:02 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Fassen wir es kurz zusammen:

Die Stickerei besteht aus drei Bestandteilen: Der Schrift, dem „Wappen des Königreichs Sachsen“ und den Schwingen mit Lorbeerkranz.

Die Schriftart wurde unter den Nazis als offizielle Schrift abgeschafft.

Das „Wappen“ bezieht sich wohl auf das Königreich Sachsen. Die Monarchie wurde in Sachsen 1918 abgeschafft.

Die Schwingen mit Lorbeerkranz wurden und werden bei einer ganzen Reihe von Sicherheitsbehörden genutzt. Unter anderem der baden-württembergischen Polizei, der NVA, der Bundeswehr.

Was bleibt? Nichts, außer irgendeinem Menschen, der die obigen Tatsachen nicht kennt und gleich „voll Nazi“ schreit. Der ganze Staub wurde offensichtlich aufgrund mangelnden Wissens aufgewirbelt.

Glückwunsch!
drjoka 19.12.2017 09:05 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Vielleicht solltest du dir mal Gedanken über die Verwendung des Wortes „Schädling“ im Bezug auf Menschen machen.

Jeder Admin sollte hier eigentlich einschreiten. Man darf gespannt sein.
Bearbeitet am 19.12.2017 09:06 von drjoka 
Jessup 18.01.2018 15:15 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Mal als kleiner Denkansatz:
- Es betrifft komplette Berufsgruppen (nicht konkrete einzelne Arbeitnehmer) in GB
- Sofern du also nicht weißt, ob drjoka a) in GB arbeitet, b) dort als Steuerberater tätig ist und c) mit seinem Einkommen und Arbeitsergebnissen dem Studienschnitt entspricht, bist du mit deiner Bezeichnung nicht so ganz korrekt unterwegs
- Es lohnt sich auch mal den Begriff Schädling zu prüfen:
Der Ausdruck „Schädling“ ist eine Kollektivbezeichnung für Organismen, die den wirtschaftlichen Erfolg des Menschen schmälern (...) Im Allgemeinen bezeichnet man Tiere, insbesondere Insekten, als Schädlinge. (...) Eine übertragene Bedeutung hat der Begriff in Vergangenheit mit dem Ausdruck „Volksschädling“ durch die NS-Propaganda erfahren, womit Menschen auf die Stufe schädlicher Tiere abgewertet wurden.

... und nu warte ich auf deine (nicht-?)Reaktion...
ybacu 18.01.2018 15:40 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Netter Versuch von der gestellten Frage abzulenken.
- ja Berufsgruppen - hat irgendjemand was anders behauptet?
- die Ergebnisse sind auf D und andere Staaten übertragbar. Und Selbstverständlich betrachtet die Studie den Durchschnitt - hat jemand etwas anders behauptet?
- Richtig - die genannten Berufsgruppen richten gesamtgesellschaftlichen Schaden an - das ist genau die Aussage der Studie.
Jessup 18.01.2018 16:05 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
- ja Berufsgruppen - hat irgendjemand was anders behauptet? Du, weil du hast eine einzelne konkrete Person so bezeichnet
- die Ergebnisse sind auf D und andere Staaten übertragbar. Und Selbstverständlich betrachtet die Studie den Durchschnitt - hat jemand etwas anders behauptet?Woher weißt du, dass die Studie auf andere Länder (mit deren Einkommensdurchschnitten und Arbeitsergebnissen) übertragbar sind? Du denkst wohl, dass der Durchschnitt auf die einzelne Person drjoka zutrifft, also ist es deine Behauptung
- Richtig - die genannten Berufsgruppen richten gesamtgesellschaftlichen Schaden an - das ist genau die Aussage der Studie. Das ist aber nicht identisch mit einer Abwertung der Menschen zu Tieren. Das hast erst du gemacht.

Ich wollte also keine Ablenkung schreiben, sondern dich auf deine Wortwahl und die Art deiner Schlussfolgerungen aufmerksam machen...
ybacu 18.01.2018 21:40 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
- deine Behauptung ist so schlicht falsch.
- Ja Menschen sind i.A. Durchschnitt
- UK und D sind nun nicht so unterschiedlich als das man dies nicht übertragen könnte.
- Nein das ist keine Abwertung von Tieren. Sondern das Ergebnis der Studie: bestimmte Berufsgruppen richten mehr Schaden als Nutzen an.

du hast aber eine Ablenkung geschrieben und jede inhaltliche Auseinandersetzung grandios umgangen.
Bearbeitet am 18.01.2018 21:41 von ybacu 
Jessup 19.01.2018 15:49 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
- deine Behauptung ist so schlicht falsch. nein, denn du hast drjoka als Schädling bezeichnet
- Ja Menschen sind i.A. Durchschnitt nein, denn jeder Mensch ist individuell und nur in der Statistik Durchschnitt
- UK und D sind nun nicht so unterschiedlich als das man dies nicht übertragen könnte. nein, sie sind sich nur ähnlicher als wenn man sie z.B. mit Dritte-Welt-Staaten vergleicht
- Nein das ist keine Abwertung von Tieren. Sondern das Ergebnis der Studie:
bestimmte Berufsgruppen richten mehr Schaden als Nutzen an.
nein, das ist eine Abwertung eines Menschen ZUM Tier. Solltest du aber meinen, dass du schädliche Insekten damit abwertest, da du sie mit drjoka oder einer Berufsgruppe vergleichst, dann ist das imho sehr bedenklich

du hast aber eine Ablenkung geschrieben und jede inhaltliche Auseinandersetzung grandios umgangen. nein, da mir die Studie völlig egal ist (sie mag richtig oder Unfug sein). Entscheidend ist deine Wortwahl gegenüber drjoka, die du nicht revidieren magst sondern fadenscheinig begründest
 ·  Jessup 25.01.2018 10:58 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
Ich vermute, du meintest diesen Text-Teil:
Es gibt User die wollen inhaltlich zur Sache diskutieren und es gibt Trolle wie dich, die nur daran interessiert sind andere User unsachlich anzugreifen.
Angesichts deines "Diskussionsstils" hatte ich es so verstanden, dass du dich auch zu den Trollen zählst und mir so indirekt Recht geben wolltest bei meinem obigen Denkansatz zu drjoka. Nun tut es mir leid, dass ich dich so grundlegend missverstanden habe. Ich nehme daher meine Aussage "wirst mir ob deiner Selbsterkenntnisse richtig sympathisch" zurück.

Wir können also gerne diesen erfolglosen und deprimierenden Teilthread beenden - aber das wäre dann deine Entscheidung...

Obelix 18.01.2018 22:55 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Wo ist sie, deine Studie? Der von dir verlinkte Spiegelartikel erwähnt die Studie zwar, aber der dort hinterlegte Link, der eigentlich das PDF-Dokument aufrufen soll, führt ins Leere. Also wo ist sie, deine angeblich wissenschaftliche Studie?
clock 19.01.2018 04:11 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Aber die Diskussion über die Studie kann man noch lesen
Einer schreibt doch da im Spiegel tatsächlich f
10. Miserable Studie
Schade, dass SPON nichts über die Methodik der "Studie" schreibt. Wer die (nur!) 44 Seiten auch nur überfliegt, wird nämlich sofort sehen, dass die Autoren völlig willkürlich irgendwelche Faktoren hineingenommen und herausgenommen haben, um zu den gewünschten Zahlen zu kommen. So werden den Londoner Bankern sämtliche (!) Folgen der Wirtschaftskrise in Gestalt von Steuerausfällen wegen zusammenbrechender (Nicht-Bank-)Unternehmen und in Gestalt der Kosten der Banken-Rettungsschirme einfach so zugerechnet - als ob da nicht auch ein paar andere Faktoren daran beteiligt gewesen wären.

Ebenso bekommen die Müllmänner die gesamten Umweltvorteile durch die Mülltrennung und fachgerechte Entsorgung zugerechnet - als ob da nicht auch andere Faktoren (zB die Mithilfe aller Haushalte bei der Trennung und die Arbeit sämtlicher sonstiger Beschäftigter in der Recycling-Kette) eine Rolle spielen würden.

Alles in allem ein äußerst schwaches und denkbar unseriöses Paper, das die Aufmerksamkeit der SPON-Leser nun wirklich nicht verdient hat - auch wenn man über die Thesen eigentlich diskutieren könnte...

Beste Grüße
Muctr
ybacu 19.01.2018 08:33 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Wenn auch nur kopiert, immerhin der erste Versuch sich inhaltlich mit dem Thema auseinander zu setzen. !!!

- der Umfang einer Studie in Seiten steht in keinem Zusammenhang mit ihrer inhaltlichen Richtigkeit. Zum einen veröffentlicht man meist nur eine Zusammenfassung zum anderen gilt "In der Beschränkung zeigt sich erst der Meister" (Goethe)
- des weiteren macht es sich der Kommentator etwas sehr einfach und übersetzt falsch.
z.B. Müllmänner und Arbeiter im Recyclingwesen sind etwas Unterschiedliches und die Gesamtfolgen der Wirtschaftskrise werden keineswegs den Bankern angerechnet


SkinnyPuppy 19.12.2017 15:30 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
"Ja mein kleiner Rechtsverdreher und gesellschaftlicher Schädling"

So, und nun erzähle doch nochmal für uns alle, wie du es so mit Beleidigungen in den Foren hältst, und zwar generell, nicht nur wenn es dir in den Kram passt. Eine entsprechende Äußerung wie die deine dort gegen dich, würde deine Empörung Wellen schlagen lassen. Aber das ist natürlich alles wieder nicht wahr.
Eric 19.12.2017 23:35 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Das ist achon bitter, wenn ein Sozi, wie er, sich aus dem Wortrepertoire von AfD & Co. bedient. Es ist erschreckend, zu welchen Entgleisungen sich bestimmte Menschen hinreißen lassen, nachdem sie festgestellt haben, dass ihre fehlenden Argumente sie in die Enge getrieben haben. Vielleicht sieht man in solchen Beiträgen ein Indiz dafür, weshalb es die Pegida im Osten so leicht hatte? Niedrige Reiz- und Hemmschwellen, in Verbindung mit fehlender Sachkenntnis und fehlenden auf Fakten basierenden Argumenten, sind ein guter Nährboden für Extremismus!
 ·  ATA 28.12.2017 22:02 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
Inhaltlich soweit d'accord... aber den "Sozi" y.... Äh... bei aller Liebe... Ich begreife mich als "Sozialdemokrat". Y. ist manchmal auf meiner Linie, manchmal nicht. In Deinem Koordinatensystem... wo stehe da z.B. ich?

online 19.12.2017 07:17 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
das Ba-Wü hat nicht die agressive Aussage - wie beim Sachsen Abzeichen.

Gute Designer können durchaus mehr - als Altes zu kopieren - wenn mir ein Grafiker - so Etwas vorgelegt hätte - wie das Sachsen Abzeichen - hätte ich den Auftrag in andere Hände weiter gegeben.
Schön und ästhetisch ist anders!

Geld kostet Beides -da geht es auch besser!
drjoka 19.12.2017 09:01 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Fassen wir es kurz zusammen:

Die Stickerei besteht aus drei Bestandteilen: Der Schrift, dem „Wappen des Königreichs Sachsen“ und den Schwingen mit Lorbeerkranz.

Die Schriftart wurde unter den Nazis als offizielle Schrift abgeschafft.

Das „Wappen“ bezieht sich wohl auf das Königreich Sachsen. Die Monarchie wurde in Sachsen 1918 abgeschafft.

Die Schwingen mit Lorbeerkranz wurden und werden bei einer ganzen Reihe von Sicherheitsbehörden genutzt. Unter anderem der baden-württembergischen Polizei, der NVA, der Bundeswehr.

Was bleibt? Nichts, außer irgendeinem Menschen, der die obigen Tatsachen nicht kennt und gleich „voll Nazi“ schreit. Der ganze Staub wurde offensichtlich aufgrund mangelnden Wissens aufgewirbelt.

Glückwunsch!
ybacu 19.12.2017 09:03 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
und wenn wir alles zusammenfassen, was du sehr schön gemacht hast (natürlich unter Auslassung aller Fakten, die dir nicht in den Kram passen- wie z.B. die Verwendung der Schriftart in Nazikreisen), ergibt sich ein Logo, was einer Polizei eines demokratischen Bundeslandes unwürdig ist.
 ·  drjoka 19.12.2017 17:02 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
Welche Argumente und Fakten. Ich habe oben drei Elemente angesprochen. Du hast dich zu einem geäußert. Zur gebrochenen Schrift oder altdeutschen Schrift: Sie wurde unter den Nazis nicht mehr offiziell genutzt und wird heute von verschiendenen Zeitungen wie FAZ oder NZZ zumindest im Titel noch genutzt.

ich wüßte gerne wie das Wappen von dir in einen Nazi-Zusammenhang gestellt wird und warum diese Schwingen und dieser Lorbeerkranz nun "nazi" ist, während dies bei anderen Polizeieinheiten oder gar der NVA nicht so schlimm war/ist.
Bearbeitet am 19.12.2017 17:07 von drjoka 

online 19.12.2017 11:36 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
also, nach deiner Zusammenfassung wollte das Sachsen also genau so!

Die Interpretation - lege dieses Logo verschiedenen Leuten vor - und daraus ergebende Richtungen - wo diese *Leute* dieses Logo rein thematisch einstufen würden ....... denke auch Dir bliebe es nicht verborgen - was dabei rauskommen würde.

Was mich jetzt noch interessieren würde - wo wurde denn dieses Logo gestickt?
ybacu 19.12.2017 12:10 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Der Hersteller der Panzer hat das Logo nach Vorlagen des LKA Sachsen gestickt.

denke auch Dir bliebe es nicht verborgen - was dabei rauskommen würde.
natürlich - aber zugegeben wird dies nicht ;-)'
Bearbeitet am 19.12.2017 12:22 von ybacu 
weissnixmehr 19.12.2017 12:55 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
ehrlich deine sorgen hätt ich gerne......du kannst dafür meine haben.

das Emblem ist zwar ein bissl altmodisch aber sonst seh ich da keinen fehler dran, keine Ahnung wie man denken muss das man das jetzt als nazi-zeichen auslegen kann.................ach ja wegen einer Schrift die die nazis verboten haben und die Neonazis gerne nützen, alles klar, runter damit und neue sitze in die Autos, der Staat hat eh genug Geld.
Klugscheisserin 20.12.2017 21:58 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
sehr geehrter user "Boris"

wer mag dir wohl dafür den einen "like" oder "daumen hoch" gegeben haben? *gg*

aber in den keller muss ich nicht zum lachen, oder? nein, da geh ich nicht hin .... und bei so viel mist kann man schon mal etwas auflockern

drjoka 19.12.2017 17:05 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
also, nach deiner Zusammenfassung wollte das Sachsen also genau so!

Wo genau schrieb ich, dass das Sachsen so wollte?

Die Interpretation - lege dieses Logo verschiedenen Leuten vor - und daraus ergebende Richtungen - wo diese *Leute* dieses Logo rein thematisch einstufen würden ....... denke auch Dir bliebe es nicht verborgen - was dabei rauskommen würde.

Wie ich bereits oben ausgeführthabe, spricht keines der drei Elemente für eine NS-Ästhetik. Wenn man dies in Unkenntnis der Fakten annimmt, spricht das nicht gerade für den Annehmenden.

Was mich jetzt noch interessieren würde - wo wurde denn dieses Logo gestickt?

Keine Ahnung. Was hat das mit dem Thema zu tun?
 ·  drjoka 19.12.2017 19:07 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
Und das überrascht dich jetzt ernsthaft? Hast du jetzt ernsthaft geglaubt, dass ein neu gewählter MP wegen einer solchen Lappalie, an der niemand in Sachsen hängt, sich irgendwie verteidigt? Man beugt sich der öffentlichen Aufregung und fertig.
 ·  weissnixmehr 19.12.2017 22:03 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
na dann Smiley draufbügeln und gut ist es.........alle sind glücklich.

haben sie eigentlich auch gesagt was das entfernen von diesen logo kostet das würde mich jetzt wirklich interessieren sollten all die bezahlen die sich darüber aufgeregt haben.

 ·  weissnixmehr 20.12.2017 21:01 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
sag mal und das eiserne kreuz auf heeresmaschinen und als abzeichen ist jetzt nicht böse.............wenn nein warum nicht??.........ich hatte gerade ein nettes Gespräch mit einen deutschen berufs-heer-flugzeug-Mechaniker.
Boris 20.12.2017 11:55 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Du hast mir in mein Gästebuch geschrieben.

Ich kann Dir in Deinem nicht antworten, warum auch immer. Also kurz hier über einen Forenbeitrag:

Danke für den Eintrag. Allerdings verstehe ich ihn inhaltlich nicht und habe keine Ahnung was du mir damit mitteilen möchtes. Die in deinem Eintrag enthaltenen Links, werde ich nicht anklicken. Ich folge grundsätzlich nur vertrauenswürdigen Verlinkungen.
Klugscheisserin 20.12.2017 22:02 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Zitat von Boris, 20.12.2017 11:55:12:
Du hast mir in mein Gästebuch geschrieben.

Ich kann Dir in Deinem nicht antworten, warum auch immer.

er hat dich blockiert, so einfach ist das und so typisch für ihn. anderen das GB voll schmieren und selber dicht machen. apropos dicht ... ach nein, ich sag's nicht, ist ja bald weihnachten. :-D


Boris 21.12.2017 15:37 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Jetzt hast du mir schon wieder ins Gästebuch geschrieben:

"Du hattest in deinem Beitrag den ich verlinkt hatte meine Aussage "Anwälte verursachen gesamtgesellschftlichen Schaden" angriffen - der verlinkte Spiegel Artikel verweist auf eine Studie die meine Aussage belegt"

Wie schon mal erwähnt, antworte ich dir aus besagten Gründen über diesen Thread:

1.) Ich habe nichts von dir angegriffen. Dafür fehlt mir die Zeit und noch einiges mehr. Du musst mich offenbar mit jemanden anderem oder mit Geschehnissen in einem Paralleluniversum verwechseln.
2.) Belegen Studien meistens das, was der Besteller der Studie gerne belegt haben möchte. Davon und vom Mangel an Lebenszeit die ich bereit wärefür diesen Unfug zu investieren, klicke ich nach wie vor keine Links an, wenn ich nicht weiss wie vertrauenswürdig der Link ist.
2.)
weissnixmehr 29.12.2017 21:07 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
naja wenn einmal alle weg sind die posten, regelmässig und zu allen, wird hier verdammt ruhig werden.............nein er fehlt mir,wie viele andere auch ich sags wie es ist
wovon soll ein Forum leben wenn alle der selben Meinung sind,worüber soll man diskutieren wenn jeder ja und amen sagt, langwelig aber das ist es hier eigentlich schon sehr lange, schade, eine seite die einschläft irgendwann gibt es ximig nicht mehr, in nicht allzulanger zeit wird es so sein.
weissnixmehr 30.12.2017 21:45 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
ich war zu gimix Zeiten ein pinnwandchatter........ich hatte dort viele glückliche und auch unglückliche stunden, wir haben gelacht bis zum abwinken, das kommt nicht mehr, darum lass ich es lieber und vor allen sind ein paar leute an den pinn die mich absolut nicht ausstehen können, die Zeiten sind vorbei, dort geh ich nicht mehr hin........ich will die pinn in guten Gedanken lassen, deshalb meide ich sich die alte zeit kommt nimmer zurück.........ich wünsch dir ein wunderschönes neues jahr.



bierchen 31.12.2017 20:30 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Erst kürzlich ne Dokumentation über die tief in Sachsen verwurzelten Bewegungen wie Pegida und AfD gesehen.
Fragte mich nur, wann an den Autobahnschildern, die das Überfahren der sächsischen Grenze anzeigen, getitelt wird: Heimatland der Pegida ?
GarnetDragon 02.01.2018 08:57 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « T A X
Und ich frage mich wieder mal, ob es sich bei den lautstarken Pegida- und AfD- Anhängern um die Mehrheit der Sachsen handelt, oder nur um eine Minderheit. Im letzteren Fall wäre ein solches Schild ziemlich nah an einer Beleidigung.

 ·  ybacu 16.01.2018 08:24 Sachsens Polizei wieder mal am Voll-Versagen...  « X
Eine sehr gute Zusammenfassung und Betrachtung des Ganzen:
kreuzer-leipzig.de/2017/12/20/der-sachsenpanzer

besonders erwähnenswert das Argument:
...die selten blöde Ausrede des Innenministeriums am Sonntag, das Logo habe der Hersteller so geliefert. Nicht von ungefähr wurde die Phrase flugs zum Internet-Meme, wie bei dem Witz: »Polizist: Wieso tragen Sie denn ein T-Shirt mit A.C.A.B.*-Aufdruck? Punk: Das wurde vom Hersteller so geliefert.«

*- A.C.A.B. - Abkürzung für: All Cops Are Bastards"
Alle Forenneu
Wird geladen ...