4 ximigler online, davon 1 im Chat. 52 Gäste online.

Nachrichtenarchive schliessen Nachrichten-Archiv


  • Keine Nachrichten vorhanden
ximig, deine community

Aktuelles

Was tut sich in der Welt und was meinen die ximigler dazu? Das Forum für brandaktuelle Themen.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Alle Forenneu

SusieSoho 06.07.2018 17:39 Deutschlands besondere Verantwortung  T A X
....für das Leben von Flüchtlingen wird allzu oft aus dem Auge verloren, ja fast völlig negiert. Damit diese Verantwortung noch einmal deutlich wird, hier ein Beitrag, der die Ereignisse im sog. Dritten Reich nochmals nachhaltig ins Gedächtnis ruft:

www.spiegel.de/einestages/konferenz-von-evian-1938-kein-asyl-fuer-juedische-fluechtlinge-a-1216376.html

"....Die Zahl der Flüchtlinge steigt von Tag zu Tag. Viele Staaten haben ihre Grenzen geschlossen, es kommt zu Einreisestopps und Zurückweisungen. Die Szenen im Niemandsland zwischen den Schlagbäumen sind Ausdruck hoffnungslosen Elends. Derweil bilden sich vor den ausländischen Botschaften und Konsulaten lange Schlangen, Menschen hoffen auf die begehrten Visa. Aufgrund rigoroser Bestimmungen warten indes fast alle vergebens auf rettende, gültige Ausreisepapiere.

Das klingt wie Nachrichten aus der gegenwärtigen globalen Flüchtlingskrise. Es handelt sich jedoch um beschämende historische Momentaufnahmen aus dem Jahr 1938: Die von den Nationalsozialisten verfolgten jüdischen Deutschen und Österreicher - niemand wollte sie aufnehmen...."
monalisa27 06.07.2018 18:03 Deutschlands besondere Verantwortung  « T A X
So ganz stimmt das aber nicht ... im Rahmen des Refugee Children Movement hat Grossbritannien über 10.000 jüdische Kinder von November 1938 bis 1. September 1939 einreisen lassen.
Im Gegenzug verpflichteten sich die jüdischen Gemeinden zu Bereitstellung von Garantiesummen für die Reise- und Umsiedlungskosten der Kinder in Höhe von 50 Englischen Pfund pro Kind (nach heutigem Wert rund 1500 Euro) und versprachen die Kinder im Land zu verteilen und für eine angemessene Ausbildung zu garantieren.
Ursprünglich war auch geplant gewesen, dass diese Kinder später wieder zu ihren Familien zurückkehren, was jedoch nur ganz selten auch der Fall war.

 ·  SusieSoho 06.07.2018 19:01 Deutschlands besondere Verantwortung  « X
Diese Hilfsprogramme waren doch nur ein Tropfen auf den heißen Stein! Natürlich kamen diese Kinder nur ganz selten zurück zu ihren Familien, weil die Hundertausende jüdischer Familien von Deutschen ermordet worden waren. Bei mehr als 50 Mio Todesopfern durch einen von Deutschen angezettelten Weltkrieg kann es doch keinem Zweifel unterliegen, dass Deutschland heute eine besondere Verantwortung hat!
Alle Forenneu
Wird geladen ...