11 ximigler online, davon 7 im Chat. 63 Gäste online.

Nachrichtenarchive schliessen Nachrichten-Archiv


  • Keine Nachrichten vorhanden
ximig, deine community

Politik

Rot, Grün, Schwarz oder Gelb? Das Forum gegen die Politikverdrossenheit.

Dieses Forum dient sachlicher Diskussion. Persönliche Streitigkeiten haben hier nichts verloren. Bei Entgleisungen bitte sachlich bleiben und sie ggf. dem ximig-Team melden.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Alle Forenneu

ybacu 18.09.2018 11:48 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  T A X
das wird spannend - nicht so sehr wegen Maaßen sondern vor allem wegen der Auswirkung der Entscheidung auf die Union...
(aber die Landtagswahl in bayern ist ja dann bald vorbei - immerhin schön zu sehen, dass das Kalkül die AfD nachzuäffen nicht beim Wähler funktioniert)
Boris 18.09.2018 19:02 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Befördert wird er....mehr Geld, mehr Rum, mehr Ehre....und alles im Schoss vom großen Horsti.

Auf sowas kommt man ohne Drogen echt nicht. Ob das die Glaubwürdigkeit der Politiker-Gilde stärkt, wage ich mal flott zu bezweifeln.
Boris 20.09.2018 15:42 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Deren Karriereweg ist gepflastert von Intigespielen und Mauscheleien...meistens hat es andere Köpfe gekostet als es herauskam. Müntefering und Schulz sind da die prominentesten Kandidaten.

Von Nahles peinlichen bis einfach schlimmen Entgleisungen und Auftritten mal ganz zu schweigen.



ybacu 18.09.2018 20:55 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
das was nun passiert nennt man wohl "weggelobt" (immerhin zur Abwechselung mal nicht nach Brüssel) - hübsch ist auch die Überschrift "nach oben entsorgt" bei Spiegel online....
ybacu 19.09.2018 13:55 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
?
der SPD kann man hier den schwarzen Peter nicht zuschieben.
Ohne SPD wäre Maaßen noch Verfassungsschutzchef - Maaßen Beförderung ist allein in der Kompetenz von Kasperhofer.
ybacu 19.09.2018 15:02 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Ist nicht soo klar...
Kasperhofer hat seine Möglichkeiten genutzt um sein Gesicht zu wahren. Rein formal braucht er dazu keine Zustimmung anderen Regierungsmitglieder etc. pp..
Moadib 19.09.2018 15:47 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer sagte im ZDF, Maaßen habe Fehler gemacht und "Vertrauen verloren, insbesondere beim Koalitionspartner SPD". Seehofer habe eine Lösung vorgeschlagen, die "augenscheinlich" auf Zustimmung der SPD gestoßen sei. Dass die Regierung nun ihre Arbeit fortsetzen könne, sei eine "Botschaft, die uns freut". ard.de

Augenscheinlich wird es so gesehen ;-)
SusieSoho 19.09.2018 19:30 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Nun ist ein "Trio Infernale" gegen die Kanzlerin entstanden: der Bundesinnenminister, der Chef der Bundespolizei Romann und der (Noch-)Chef des Bundesverfassungsschutzes Maaßen.

Und ein verdienter Innen-Staatssekretär der SPD für Bauen und Wohnen, Herr Adler, wird in den Ruhestand versetzt. Potenzierter Wahnsinn!

Ich hoffe (wahrscheinlich vergeblich), dass sich die Bundesminister der SPD, besonders Frau Barley, gegen die Berufung Maaßens als Innenstaatssekretär für Sicherheit (!) und die Abberufung Adlers in der anstehenden Kabinettsitzung aussprechen. Damit würde Frau Nahles zwar geschwächt, aber das wäre allemal besser, als die Demokratie weiterhin zu schwächen!
 ·  SusieSoho 19.09.2018 22:33 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « X
Soll Nahles als Bauernopfer für Seehofer die Koalition scheitern lassen? Frau Nahles hat "nur" einen strategischen Fehler gemacht: sie hätte weitere Bedenkzeit erbitten und ihre SPD-Landesvorsitzenden befragen müssen, ehe sie der Seehoferschen Zumutung zugestimmt bzw. abgesagt hätte.
Moadib 20.09.2018 13:23 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Über Seehofer muss man icht reden. Der gehört schon lange weg.
Aber wenn man wie Frau Nahles so laut rumtönt ... und dann mit so einem Ergebnis kommt ... dann ist sie für mich die falsche Person als Fraktionsvorsitzende der SPD
Moadib 20.09.2018 21:38 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Andrea Nahles hat erklärt, sie finde die Maaßen-Beförderung schwer erträglich. War sie denn nicht mit dabei, als die Parteivorsitzenden sich auf diese wunderbare Lösung verständigt haben?
Der gesamte Deal im Fall Maaßen ist doch eine Art AfD-Förderungsprogramm.
Aber für dich scheint das kein Problem zu sein. Vielleicht könntest du mal deine Rosarote SPD-Brille abnehmen!? ;-)
ybacu 20.09.2018 22:14 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Da es eine Entscheidung ist bei der sie keine Möglichkeit hat, sie zu verhindern muss sie diese Entscheidung wohl ertragen.
Ja kasperhofer und die CSU betreibt AfD-Förderung - ein Verbleib Maaßen als Verfassungsschutzchef hätte der AfD noch mehr in die Hände gespielt.

Ich trage keine Brille - ich erkenne nur wer für was die verantwortung trägt und das ist in diesem Land immer noch der zuständige Minister für die Mitarbeiter seines Ladens und die Kanzlerin für ihre Minister.
Moadib 21.09.2018 13:09 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Ich habe schon festgestellt, dass du nicht verstehst was ich meine. Oder es nicht verstehen möchtest. Wenn sich Wähler nach Fakten richten würden wäre die AFD momentan wohl nicht zweitstärkste Partei.
ybacu 21.09.2018 13:18 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Ja der AfD Wähler hat es generell nicht so mit Fakten aber auch davon ändern die sich nun mal nicht.
Verantwortung für den Skandal um Maaßen haben nun mal Maaßen selbst und für dessen Beförderung Seehofer, und solange Angie den nicht rauswirft wird sich da nichts zum Besseren ändern.
Moadib 21.09.2018 18:36 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
"Die durchweg negativen Reaktionen aus der Bevölkerung zeigen, dass wir uns geirrt haben", schrieb Nahles in einem dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegenden Schreiben an die Vorsitzenden von CDU und CSU, Kanzlerin Merkel und Bundesinnenminister Seehofer. SPD will Fall Maaßen neu verhandeln
Immerhin spricht es für Frau Nahles das sie es erkennt.

AfD-Umfragehoch:
"Mit Sachpolitik hat das fast nichts zu tun"
Bearbeitet am 21.09.2018 18:37 von Moadib 

sophisticate 21.09.2018 22:17 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Frau Nahles hat den Irrtum nicht nur erkannt, sondern auch ZUGEGEBEN! Und hätte sie gewusst, dass für Maaßen der SPD-Staatssekretär Adler gehen muss, hätte sie gewiss nicht zugestimmt!

Beide Frauen, die Kanzlerin und die SPD-Vorsitzende zeigen Größe (und nicht Schwäche!), indem sie noch einmal verhandeln wollen!

Fällt jemandem der Name eines Mannes ein, der Spitzenpolitiker oder -manager war/ist, der jemals einen Fehler öffentlich eingeräumt hat? Was ist mit den Männern, die beispielsweise den Diesel-Skandal zu verantworten haben? Und was ist mit Maaßen, der nicht einmal das zugibt, was er öffentlich (über BILD) gesagt hat?
Moadib 21.09.2018 23:10 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Ich würde da jetzt keine Männer-Frauen-Sache raus machen.

Frau Merkel, wohl auch Herr Seehofer und besonders Frau Nahles haben erkannt, dass ihre Entscheidung sehr viel Kritik ausgelöst hat und wohl kaum jemanden zu vermitteln war. Das sie diese Entscheidung nochmal überdenken wollen rechnen ich ihnen positiv an.
ybacu 24.09.2018 14:00 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
diese Antwort hatte ich ja vorhergesagt.

Aber um das zu vertiefen: Was wäre denn deine Vorstellung einer zufriedenstellenden Lösung gewesen?
Bearbeitet am 24.09.2018 14:02 von ybacu 
Moadib 24.09.2018 14:14 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Im Moment hat man ja das Gefühl das eine Regionalpartei die Politik in Deutschland bestimmt. Gestern hat jemand im Presseclub vielleicht sehr passend gesagt das Herr Sehofer noch als Verantwortlicher für das schlechte Wahlergebnis in Bayern gebraucht wird.


ybacu 25.09.2018 07:58 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Sorry du meckerst über eine Lösung und gestehst gleichzeitig ein das es keine zufriedenstellende Lösung gibt...
das ist reichlich irrational und hat nix mit Frau Nahles zu tun.
Moadib 25.09.2018 13:49 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Das ist für mich nicht irrational. Wenn der Schaden schon vorhanden ist kann man nur noch Schadensbegrenzung vornehmen. Aber ich würde mal davon ausgehen, dass demnächst schon wieder ein anderes Thema in den Medien interessant ist und Herr Maaßen vergessen ist.
Moadib 25.09.2018 14:04 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Du mußt dich nicht für deine Ansichten entschuldigen.
Und in der Politik wird sowas ständig gemacht, besonders von den Oppositionsparteien.

Und vielleicht war ich ja auch erst davon ausgegangen dass es eine Lösung geben könnte ...
Moadib 25.09.2018 15:34 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Ich denke wenn Sportler von sich etwas fordern was sie nicht erreichen werden kann das schon konstruktiv sein.
Und ich würde das einfach "vorher aufgeben" nennen und nicht irrational.

clock 22.09.2018 14:00 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Beide Frauen, die Kanzlerin und die SPD-Vorsitzende haben exakt so die Bodenhaftung verloren wie alle andere Männer in ihren Ämter vorher.
Die sind gezwungen worden zur Neuverhandlungen durch die Reaktionen von
FRAUEN und MÄNNER
In den sozialen Medien,ihrer Parteibasis usw.
Machtgeilheit bei Frauen ist genauso weit verbreitet wie bei Männern.
sophisticate 22.09.2018 22:54 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Ohne Macht kann man nichts bewirken - das ist eine Binse. Aber angesichts der Schmähungen, Verleumdungen, Bedrohungen u.v.m. nicht unbeherrscht zu reagieren, ist eine hohe Tugend - eine ebenso hohe ist es, einen Fehler zuzugeben und zu versuchen, ihn zu korrigieren.

Nenne mir einen deutschen Politiker oder Manager, der in den letzten Jahren wegen eines Fehlers freiwllig zurückgetreten ist!

Und die Bodenhaftung haben die beiden Politikerinnen ganz sicher nicht verloren. Trotz der Querelen mit Seehofer wird kontinuierlich gearbeitet, sei es auf dem Gesundheits-/Pflegesektor, Haushalt, Rückkehrrecht nach Teilzeit, Rückkehr zur paritätischen Zahlung der KK-Beiträge, Reduzierung des Arbeitslosenbeitrages, Erhöhung der Grundsicherung, Reduzierung der KITA-Gebühren....
clock 23.09.2018 11:55 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Ich könnte dir mehrere Politiker und Manager nennen die zurückgetreten sind in D und S.
Berufspolitiker sitzen nicht nur im Bundestag/Reichstag.Das Berufspolitikertum fängt viel weiter unter an.Manager gibt es nicht nur an der Spitze von Weltkonzerne.
Ob die immer freiwillig zurückgetreten sind oder unter Druck-Mann ist schon wieder eine ganz andere Frage.
Die SPD Dame und auch die Merkel sind auch nicht zurückgetreten jetzt oder früher. Unter Druck ihrer Parteibasis ein kleinen Brief geschrieben!!!! Aber immerhin schon Mal ein Fortschritt.Ein Kohl hat sich auch ganz zum Schluss entschuldiget für eine Aktion und dabei weiterhin gelogen.
Dieser Artikel spiegelt da meine Meinung sehr schön wieder
www.tagesschau.de/kommentar/maassen-247.html

Kenne keinen der behauptet die arbeiten nicht.
Besonders bei der Merkel höre ich das erstemal.
Möglich das in Bayern solche Dummheiten gequatscht werden.
Da gibt es genug arrogante Schwätzer die meinen das der Rest D auf ihre Kosten lebt,weil in * Bayern die Uhren anders gehen*
Sonnenblume 25.09.2018 21:17 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Kannst Du denn Spitzenpolitikerinnen/Managerinnen nennen, die freiwillig zurückgetreten sind, nachdem sie gemachte Fehler eingestanden haben? Außerdem: sind Rücktritte nicht grundsätzlich freiwillig? Ich wüsste jedenfalls nicht auf Basis welcher Gesetze oder Vorschriften jemand zum Rücktritt gezwungen werden könnte. Oder stehe ich irgendwie auf dem Schlauch?
Bearbeitet am 25.09.2018 21:19 von Sonnenblume 
sophisticate 25.09.2018 23:36 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Ich kenne auch keine Frauen in politischen Spitzenpositionen und auch nicht in Wirtschaftsunternehmen , die freiwillig zurückgetreten sind.

Nicht freiwillig sind gegangen: zu Guttenberg (CSU), H.J. Friedrich (Innenminister CSU), Röttgen (CDU), Maaßen (?)...

Trotz des Diesel-Skandals gibt es auch keinen einzigen Rücktritt im Management der großen Autohersteller, nur Stadler von Audi sitzt im Gefängnis.....
Bearbeitet am 25.09.2018 23:41 von sophisticate 
Sonnenblume 26.09.2018 02:50 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
An einem Deiner Beispiele nachgefragt: "Maaßen"?
Du nennst eine Entlassung (aus einem Amt oder einer Position) einen Rücktritt?
Hmm...
Du zählst nur "Unions"-Politiker auf. Gibt es aus anderen Parteien keine Beispiele, oder ist das nur Zufall?
"Nicht freiwillig gegangen" ist dann aber wohl nicht gleichzusetzen mit "zurückgetreten", sondern eher mit "entlassen, abgesetzt,...". Oder? Dann stimmten wir überein.
Bearbeitet am 26.09.2018 02:51 von Sonnenblume 

clock 26.09.2018 02:27 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
*Nenne mir einen deutschen Politiker oder Manager, der in den letzten Jahren wegen eines Fehlers freiwllig zurückgetreten ist!*
Hättest du gefragt und ich habe dir geantwortet.
Jetzt urplötzlich stellst du eine veränderte Frage
*Welcher Spitzenpolitiker/Manager ist in D freiwillig zurückgetreten? Du kannst welche nennen? Na dann nur zu!*
Superloewe Taktik die du wieder anwendest.Viel Spass dabei.

Sonnenblume 26.09.2018 03:24 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Zu Deiner Frage: "Fällt jemandem der Name eines Mannes ein, der Spitzenpolitiker oder -manager war/ist, der jemals einen Fehler öffentlich eingeräumt hat?"
Ja, mir!

Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU)
Björn Engholm (SPD)
Guido Westerwelle (FDP)
Jürgen Trittin (Grüne)
Oskar Lafontaine (Linke)
Helmut Kohl (CDU)

Aus Gründen der Ausgewogenheit habe ich mir die Mühe gemacht aus jeder halbwegs "normalen" Partei einen Mann zu finden, der Spitzenpolitiker ist, oder war und der Fehler eingeräumt hat. War nicht sonderlich schwer.
sophisticate 26.09.2018 18:54 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Guttenberg ud Kohl sind nicht freiwillig zurückgetreten, letzterer hat auch keine Fehler zugegeben.

Westerwelle ist auch nicht freiwillig als Parteivorsitzender zurückgetreten.

Engholm hat Fehler zugegeben und is zurückgetreten.

Lafontaine hat keinen Fehler eingeräumt, ist aber freiwillig zurückgetreten.

Auch Trittin hat keinen Fehler eingeräumt, oder irre ich mich da.

Maaßen wurde zurückgetreten und dann versetzt.

Aber um all die Männer geht es mir nicht.

Jedenfalls haben Merkel und Nahles Fehler zugegeben, Seehofer nicht. Letzterer wird keinen seiner Posten freiwillig aufgeben und auch keine Fehler einräumen.

Amen!
Sonnenblume 26.09.2018 20:58 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Mir ist nicht klar, wieso Du in Deiner Antwort wiederholt bemerkst "...ist nicht zurückgetreten". Eingangs meines Beitrags zitierte ich Deine Frage, welche ich nachfolgend beantwortete und diese Frage beinhaltete nicht, dass diese Männer zurückgetreten sein müssen, sondern dass diese Männer öffentlich einen Fehler eingeräumt haben. Und das haben diese Männer allesamt, wie die Suchmaschine meines Vertrauens angibt. Der Suchauftrag lautete sinngemäß: Politikername räumt Fehler ein.

Die Ergebnisse lauteten, bei den von Dir negierten Politikern ("...hat keinen Fehler eingeräumt") grob:

Helmut Kohl
Altkanzler Helmut Kohl hat zugegeben, beim Vollzug der deutschen Einheit Fehler gemacht zu haben. (Quelle: Spiegel)
Oskar Lafontaine
Der ehemalige SPD-Vorsitzende Oskar Lafontaine sieht seine Zurückhaltung als Parteichef in der Diskussion um den Kosovo-Konflikt rückblickend als Fehler. "Ich mache mir heute den Vorwurf, daß ich den drohenden Krieg im Kosovo und die Alternativen nicht früh genug in der Partei thematisiert habe", sagte Lafontaine dem Nachrichtenmagazin"Focus". "Das war ein Fehler. Ich handelte aus falschverstandener Loyalität", fügte er ohne nähere Erläuterung hinzu. (Quelle: Spiegel)
Jürgen Trittin
Jürgen Trittin (Grüne) hat Fehler im Umgang mit dem so genannten "Mescalero"-Brief eingestanden. Er habe als Student in der Auseinandersetzung um den umstrittenen Nachruf auf den ermordeten Generalbundesanwalt Siegfried Buback "auf eine vielleicht zu trotzköpfige Art" die Meinungsfreiheit verteidigen wollen, sagte Trittin dem am Donnerstag erscheinenden Hamburger Magazin "Stern". Das würde er heute "mit Sicherheit" nicht mehr tun. (Quelle: Spiegel)

Alle vorgenannten Beispiele sind Einzelbeispiele. Es wurden durch diese Politiker weitere Fehler eingeräumt. So z.B. durch Jürgen Trittin, der Fehler in der sog. Pädophilen-Debatte eingeräumt hatte.

Das ist die Beantwortung Deiner Frage. Dass Du nun im Nachhinein (nach Beantwortung Deiner Frage) selektierst ("Aber um all die Männer geht es mir nicht. "), (weil Dir die Antwort nicht gefällt?)...mit Verlaub: das ist der Diskussionsstil des aktuellen US-Präsidenten und Deiner unwürdig; wie ich finde. Das kannst Du besser. Da es hier ursprünglich um die Causa Maaßen ging, steige ich aus dieser femistisch geprägten Nebendiskussion aus. Gerne an anderer Stelle, weil ich glaube, dass ich Deine Meinung teilweise durchaus teilen kann; wenn ich nicht irre.

Editiert:
Ach, um noch kurz auf Andrea Nahles und Angela Merkel einzugehen:
ja, beide haben Fehler eingeräumt (mutmaßlich aus unterschiedlichen Motiven, aber das sei mal dahingestellt). Dafür zolle auch ich ihnen ein gewisses Maß an Respekt. Da Du jedoch das Thema "Freiwillig Zurückgetreten" bei den vorgenannten Politikern (im Nachhinein) als Kriterium hinzugefügt hast: nun, von den beiden Damen ist bisher ebenfalls keine zurückgetreten!
Bearbeitet am 26.09.2018 21:05 von Sonnenblume 
Sonnenblume 26.09.2018 21:12 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Von Rücktritt war in der von mir beantworteten Frage auch keine Rede. Das ist erst nach meiner Antwort als Kriterium hinzugefügt worden. "Keiner" stimmt insofern ohnehin nicht: Björn Engholm z.B. trat zurück, in direktem Zusammenhang mit seinem (eingeräumten) Fehler. Dafür hatte er auch meinen allergrößten Respekt!

Editiert:
...und für SH empfand ich seinen Rücktritt, bei aller wahrscheinlich nötigen Konsequenz, letztlich als Verlust!
Bearbeitet am 26.09.2018 21:14 von Sonnenblume 
Sonnenblume 26.09.2018 22:41 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Ich habe nicht auf irgendeinen Beitrag, in irgendeinem Strang, zu irgendeinem Zeitpunkt geantwortet, sondern explizit auf den Beitrag, der direkt meiner Antwort vorsteht. Das habe ich auch sehr deutlich, durch das einleitende Zitieren der Frage, verdeutlicht. Insofern ist das tatsächlich eindeutig und jede weitere Diskussion darüber erübrigt sich.

Erst verlinkst Du irgendeinen Beitrag dieses Unterstrangs, auf den ich ganz klar nicht geantwortet habe; was ich aber (nach Deiner Auffassung) wohl automatisch getan haben muss. Dann, im Folgesatz, gilt Deine Vorgabe nicht mehr, weil Du ja direkt auf meinen letzten Beitrag geantwortet hast (und nicht auf irgendeinen meiner Beiträge davor). Wirklich? Du willst tatsächlich mit dieser Taktik Deine Meinung durchsetzen und Recht bekommen? Okay, Du hast Deine Meinung durchgesetzt; meine Meinung ist und bleibt eine andere. Darüber, ob Du mit Deiner Meinung auch Recht hast, darf man geteilter Meinung sein. Offenbar sind mindestens wir beide darüber geteilter Meinung; was für mich in Ordnung ist. Deine Freude an derartigen Spielchen teile ich indes nicht und da ich die von Sopisticate gestellte Frage korrekt beantwortet und mit Zitaten gestützt habe, ist dieser Diskussionsstrang für mich "ausgelutscht".

Moadib 19.09.2018 20:23 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
"Das ist ein strategisches Versagen"

Ich finde da steht dazu sehr viel Richtiges drin.
Albrecht von Lucke: Andrea Nahles hat einen entscheidenden Fehler gemacht. Sie hat am Wochenende durch ihre ultimative Aussage, "Herr Maaßen muss gehen - und ich sage Euch, er wird gehen", eine sehr hohe Erwartungshaltung erzeugt. Wenn dann dieser Mann sogar noch zum Staatssekretär befördert wird, geht das zulasten der Person, die diesen Erwartungsdruck aufgebaut hat. Sie hätte dieser Beförderung daher nicht zustimmen dürfen. Das ist ein strategisches Versagen.
Moadib 20.09.2018 13:13 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Ja gut ... das mit den still und leise nehme ich wieder zurück. Das hätte wohl nicht funktioniert. Aber wenn man wie Frau Nahles vorher den Mund so weit aufmacht sollte schon ein wenig mehr kommen wie eine Beförderung finde ich ... und dann wird dafür auch noch ein SPD Staatsekretär für Bauen und Wohnen in den Ruhestand geschickt.
clock 21.09.2018 01:28 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Aber nicht in Schweden bitte
Da schlagen sich gerade paar Parteiführungen darum sich im Arsch der Schwedendemokraten,,,,,,,
Nach einer Meinungsumfrage der Abendzeitung Expressen sind über die Hälfte der Spitzenpolitiker der Meinung, dass jede linke Regierung mit Hilfe der Sverigedemokraterna blockiert werden muss, wobei sich diese Politiker auch für eine Zusammenarbeit mit der nationalistischen Partei aussprechen. Die Rechnung kann jedoch nur dann aufgehen falls die Zentrumspartei und die Liberalen jede Wählerzusage brechen und sich ebenfalls zu den Schwedendemokraten bekennen. Obwohl die Moderaten in Schweden nur noch jeden fünften Wähler hinter sich haben, will Ulf Kristersson, der Vorsitzende der Moderaten, unter allen Umständen der zukünftige Ministerpräsident werden.
Bearbeitet am 21.09.2018 03:51 von clock 

SusieSoho 25.09.2018 21:17 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Wenn eine "kleine" Erzieherin in einem Kindergarten in Niedersachsen für einen kommunalen Spitzenposten für die AfD kandidiert, wird sie von ihrem kirchlichen Arbeitgeber (Caritas) versetzt oder entlassen. Begründung: Keine Übereinstimmung zwischen kirchlicher Lehre und dem Programm der AfD.
 ·  clock 26.09.2018 02:33 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « X
Seltsam das das nicht auf Richter und Hochschullehrer zutrifft
Richter siehe Berlin in 2 Fälle.
Gleichfalls nicht auf Verfassungsschutzmitarbeiter(mindestens in einen Fall)

Der Staat als Arbeitsgeber ist * tolleranter* als die Kirche oder nur rein rechtliche Fragen ?
Bearbeitet am 26.09.2018 02:39 von clock 

Moadib 20.09.2018 15:04 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Aber warum hat Frau Nahles erst so entschieden? Und wie ich gelesen habe ohne Rücksprache?

Und ob Herr Maaßen dort besser aufgehoben ist?
Innenminister Horst Seehofer gab heute bekannt, dass dem Noch-Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen künftig eine noch deutlich größere Verantwortung zuwachsen wird. Im Ministerium soll der umstrittene Beamte den gesamten Bereich Sicherheit verantworten – mit einer Ausnahme.
netzpolitik.de
ybacu 20.09.2018 15:08 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Nein er ist dort nicht gut aufgehoben - aber hoffentlich besser als beim Verfassungsschutz.
und nochmal es liegt außerhalb jeder Kompetenz der SPD Personalentscheidungen Kasperhofers für sein eigenes Ministerium zu verhindern.
Moadib 20.09.2018 15:22 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Sie hätten mit dem Ende der Koalition drohen können und es dann auch tun können. Und es hätte sicher auch genutzt wenn Frau Nahles ab und wann vor dem sprechen denkt. Aber so hat sich Frau Nahles in meinen Augen lächerlich gemacht und der SPD geschadet.
ybacu 20.09.2018 20:58 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Sie hat mit dem Ende der Koalition gedroht im Fall Maaßen.
Drei mal pro Tag kann und sollte man dies nicht tun.
Es warten wichtige Aufgaben auf diese Regierung die sind wichtiger als Kasperhofer Querelen.
Moadib 20.09.2018 21:46 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Und der Erfolg Ihrer Drohung war die Beförderung? Das kann doch nur Satire sein ...

Ich denke es geht eher um die Umfragewerte und die Angst vor Neuwahlen. Das könnte man ja noch nachvollziehen wenn sie es sagen würden.
Moadib 20.09.2018 23:00 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Noch ist er da. Und wenn Herr Seehofer keinen Ersatz suchtfindet bleibt er das auch ... zutrauen würde ich dem das.

Und dann wird er Staatssekretär verantwortlich für Sicherheit usw. Von Bürgerrechte können wir uns da wohl verabschiiden.

clock 05.11.2018 11:51 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Ha,jetzt ist es bewiesen !!!
*Merkel ist eine Linksradikale !!!*
"Es gebe in der Bundesregierung "linksradikale Kräfte" sagt der Maaßen
Tze,tze,tze sicher noch eine Stasi Altlast,,,,,
*weglach-w**weglach-m**weglach-w**weglach-m**weglach-w**weglach-m**weglach-w**weglach-m**weglach-w**weglach-m**weglach-w**weglach-m**weglach-w**weglach-m**weglach-w**weglach-m**weglach-w**weglach-m**weglach-w**weglach-m**weglach-w**weglach-m**weglach-w**weglach-m**weglach-w**weglach-m*
ybacu 05.11.2018 13:56 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
Ja immer diese Lügenpresse... naja der Herr bereitet ja wohl sein weiteres Arbeitsleben in der Politik vor, ich würde wetten das Parteienkürzel beginnt mit "A" (und es wird nicht die Anarchistische Pogo-Partei Deutschlands)
 ·  clock 05.11.2018 14:08 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « X
Scheint alles darauf hinauszulaufen.
Na der ehemalige Chef des thüringischen Verfassungsschutzes hat bestimmt paar gute Ratschläge wo er Bücher ,TV Monologe,,,,,,,

Widerpart 20.09.2018 14:09 so geht der Maaßen nun heute oder nicht?  « T A X
wenn man sieht wie Seehofer mit der mächtigsten Frau der Welt umspringt, stellen sich sicher immer mehr die Frage, ob man nicht in der Zeit der Trumps einen Vertreter wie ihn bräuchte um entsprechend in der Welt aufzutreten.
Vielleicht erleben wir gerade Aufstieg des ersten bayrischen Bundeskanzlers ;-)
Alle Forenneu
Wird geladen ...