0 ximigler online, davon 0 im Chat. 66 Gäste online.

Nachrichtenarchive schliessen Nachrichten-Archiv


  • Keine Nachrichten vorhanden
ximig, deine community

Aktuelles

Was tut sich in der Welt und was meinen die ximigler dazu? Das Forum für brandaktuelle Themen.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Alle Forenneu

Moadib 09.01.2019 19:27 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
.. ähm ... äh ... ich habe das auch nur zufällig gelesen .. eigentlich weiß ich garnicht was das bedeutet
Moadib 16.01.2019 15:39 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
.. also deine rein persönliche sicher nicht .. aber das Spektrum der Bewertungsmöglichkeiten ist da ja sehr breit

Moadib 18.01.2019 18:43 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
.. nene .. dem Gummibär wird einStiel in den ArschHintern gesteckt und dann als Eis verkauft
Bearbeitet am 18.01.2019 18:44 von Moadib 
Coogee 26.01.2019 11:42 Bezahlte Raucherpausen  « T A X

...und dann ist das mit der Stäbchen-in-den-Hintern-Schieberei net so schlimm?
Bearbeitet am 26.01.2019 11:45 von Coogee 

Coogee 01.02.2019 14:12 Bezahlte Raucherpausen  « T A X

...ist doch wurscht. Du kaufst doch auch net jedes mal ein neues Shirt wenn Du eins angezogen hast, ODER?

SusieSoho 03.02.2019 17:32 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Im Moment brennt /"raucht") es an allen Ecken der Welt, und hier wird seit Monaten über die dämlichsten Themen (z.B. Raucherpausen) schwadroniert.....
 ·  Moadib 03.02.2019 17:38 Bezahlte Raucherpausen  « X
.. und du gehst selbstverständlich davon aus, dass uns deswegen diese Themen nicht interessieren? Oder das man deswegen an nichts anderes mehr denken darf?
Moadib 15.02.2019 17:20 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
.. warum sagst du denn nicht einfach was du meinst? Wie die Ägypter .. die hatten nur so komische Symbole

Moadib 18.02.2019 15:41 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
.. ich bin mir aber sicher das da auch schon der Reißverschluss erfunden war ... oder hatten die alle einen Klettverschluss?

drjoka 27.11.2018 17:47 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Arbeitsrechtlich ist das klar. Wenn nicht anders vereinbart, sind die Raucherpausen unbezahlt, dann müssen sich die Raucher aufstempeln und ggfs. nacharbeiten.
Moadib 27.11.2018 18:28 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Aber was ist mit den anderen Pausen die am Tag eingelegt werden? Wieviel Zeit wohl mit dem eigenen Smartphone verbracht wird ...
drjoka 29.11.2018 13:58 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Soweit nichts anderes vereinbart ist, sind Pausen unbezahlt. Egal, ob man raucht, aus dem Fenster guckt oder sich des Smartphones bedient.

clock 11.12.2018 02:18 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Ach die guten alten Anfangszeiten der Communitys weltweit
Jeder zweite hatte im Politforum Politik, Jura, Philosophie; im Geschichtsforum Geschichte ; usw,etc
*weglach-m*
 ·  DoitDada 23.12.2018 20:20 Bezahlte Raucherpausen  « X
Ich müsste eigentlich schweigen, denn "Politik" stand auch auf meiner Agenda. *mock* Aber grundsätzlich gebe ich dir recht. ;-)

DoitDada 10.12.2018 18:14 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Lass mich raten: Das 1. und noch ne Art Zusatzausbildung, gell? :)
Zu meiner Qualifikation äußere ich mich nicht, da ich keine (juristischen) Expertisen erstelle. :)
drjoka 10.12.2018 19:37 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Nein, zwei und mehrere Zusatzqalifikationen.

Aber schön, dass es dir so sehr um mich geht und nicht um die Sache.

DoitDada 03.12.2018 17:30 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Die Welt ist wohl erst fertig, wenn der letzte Radfahrer einen Helm trägt, der letzte Raucher sich seiner schweren Vergehen bewusst ist, der letzte Adipöse höhere Krankenkassenbeiträge bezahlt, der letzte Lactoseintolerante sich seiner Lactoseintoleranz bewusst ist - und dem letzten Freigeist klar geworden ist, dass seine Freiheit und dem Wirtschaftsstandort Deutschland und dem daraus resultierenden bürgerlichen Gemeinwohl untergeordnet werden muss.

Dieses Bedürfnis, das Banale regulieren zu wollen - man könnte auch die häufigen Pausen bei Menschen mit nervöser Verdauung diskutieren - kann ich gar nicht so recht einordnen. Was liegt ihm zugrunde? Sozialneid? Korinthenkackerei? Das Ablenken-Wollen von echten Problemen? Ich weiß es nicht. Ich will es vermutlich auch gar nicht wissen.
Bearbeitet am 03.12.2018 17:31 von DoitDada 
Moadib 03.12.2018 18:38 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Auf jeden wollen wir Gerechtigkeit meistens nur wenn wir der Meinung sind das wir sie nicht haben.

Vielleicht kommt es auch daher, das soviel von Leistung und das sich Leistung wieder lohne muss gesprochen wird.
DoitDada 03.12.2018 23:03 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Wenn allen Ernstes die Konsequenzen des Rauchens in der Arbeitswelt als Gradmesser für Gerechtigkeit herhalten müssen, dann bleibt zwangsläufig die Frage: Hat hier irgend jemand bei den wirklich wichtigen Problemen aufgepasst?

Leistung lohnt sich doch sowieso nicht! Gute und harte Arbeit ist nicht annähernd so gut vergütet wie das Verwalten eines großen Erbes oder Spekulation auf hohem Niveau. Und hier liegt genau das Problem: Die Finanz-Eliten haben natürlich ein Interesse daran, dass sich Mittel- und Unterschicht die Butter vom Brot (oder die Raucherpause) neiden. So können sie ganz im Schatten und in aller Gebetsruhe die Zitrone auspressen.

Ergo: Es wäre an der Zeit, dass nicht mehr nach unten getreten wird. Und auch nicht zur Seite. Oben, bei den für Für-Dumm-Verkäufern, liegt das Problem. Und das heißt ganz gewiss nicht: Raucherpausen.
DoitDada 04.12.2018 11:28 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Etwas in der Tat für völlig irrelevant zu halten, ist eine Sache. Ein Verbot ist eine ganz andere.

Mich erstaunt immer wieder, wie schnell und häufig ganz profane Kritik zu einem Verbotspopanz aufgeblasen wird.
ybacu 04.12.2018 12:30 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Dafür das du es völlig irrelevant hältst, schreibst du relativ viel drüber.
Das Gute ist jeder das diese Frage für so relevant halten wie er/sie mag.
DoitDada 04.12.2018 18:09 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Das Ärgerliche am Irrelevanten ist ja: Es gibt so viel Wichtiges, über das man diskutieren könnte. Insofern erscheint es schon legitim, Endlosdebatten über die Ungerechtigkeit bezahlter Raucherpausen durchaus intensiv zu bekritteln. Ich bin halt getrieben von der Hoffnung, dass man sukzessive zu Wichtigerem kommt. ;)
DoitDada 05.12.2018 17:39 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Ja, jeder darf das. Auch ich. Und genau deswegen tut es nicht Not, mir wegen einer dir offenbar missliebigen Definition "Denkverbote" zu unterstellen.
DoitDada 09.12.2018 01:34 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Das gebetsmühlenhafte Herbeireden von "Denkverboten" ist ein typisches Merkmal für die handelsübliche AfD-Lyrik. Die behaupten ja auch immer, man würde ihnen das Wort verbieten, obwohl sie den lieben langen Tag ihre Hasstiraden herauspusten. Dein Diskussionsstil ist da nicht weit von entfernt. Und ja, ich würde mich freuen, wenn du deinen zahllosen EOD-Ankündigungen auch endlich einmal Taten folgen lässt. Ich habe schon lange keine Ambitionen mehr, mich mit deinen unmtotiviert-plump-haltlosen Unterstellungen auseinanderzusetzen.
Bearbeitet am 09.12.2018 01:50 von DoitDada 
ybacu 09.12.2018 13:23 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Wir können uns drauf einigen, dass Denkverbot meinerseits vielleicht nicht die beste Wortwahl war. Dennoch findet ich es unschön Fragen hier als irrelevant zu bezeichnen, solange irgendwo Kinder an Hunger sterben, als Soldaten in den Krieg geschickt werden an Krankheiten draufgehen gegen die es Impfungen gibt - könnte man das mit jedem Thema hier tun.

Wenn du eine Frage nicht interessant findest, steht es dir frei nicht weiter zu lesen und nicht zu antworten.
Nebenbei verzichtest du dann gleich noch auf deine persönlichen Angriffe auf andere User.
Bleibt natürlich deine Entscheidung.
DoitDada 09.12.2018 18:33 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Du bist letztlich derjenige, der durch seine unverschämten und provokanten Unterstellungen - in diesem Fall waren es die "Denkverbote" - andere User diskreditiert und beleidigt. Das praktizierst du ständig. Und deswegen provozierst du permanent Streit. Und dann besitzt du auch noch die Chuzpe, dich über "persönliche Angriffe" zu beschweren. Das ist schon ziemlich absurd. Ich kann dir nur raten: Höre damit auf, andere anzugreifen, dann wirst du auch kein Problem mehr mit "persönlichen Angriffen" haben. Du bist hier im Regelfall der Aggressor, die anderen reagieren nur auf dich. Die vielen, doch recht doch eindeutigen Rückmeldungen sollten dir irgendwann einmal zu denken geben. Nicht wahr?
Für mich ist jetzt EoD. Es ist alles gesagt.
Bearbeitet am 09.12.2018 18:39 von DoitDada 

Moadib 04.12.2018 13:48 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Das ist doch eine beliebte Vorgehensweise. Mit den kleinen Problemen von den großen Problemen ablenken.
Aber wenn mein Kollege 60 Zigaretten am Tag rauchen würde ohne jedesmal dafür abzustempeln, und ich evtl. noch einen Teil seiner Arbeit übernehmen müßte, würde ich dieses Thema ansprechen und um Abhilfe bitten.

Bei deinen anderen Aussagen stimme ich dir zu.
DoitDada 04.12.2018 18:19 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Aber wenn mein Kollege 60 Zigaretten am Tag rauchen würde ohne jedesmal dafür abzustempeln,

Ein Acht-Stunden-Tag besteht aus 480 Minuten. Geteilt durch 60 = er steckt sich, wenn er langsam raucht, eine an der anderen an. :)

Ich bin auch Raucher. Durchschnittsraucher. Ich gehe im Schnitt alle 90 Minuten eine qualmen. Macht fünf Zigaretten pro Tag = 25 Minuten Absenz. Diese Absenz verbringe ich auch nicht in geistiger Umnachtung, sondern ich denke nach - über meine Arbeit. Andere machen dafür eine Stunde Mittag oder malträtieren ihr Smartphone. Es gibt so viele Möglichtkeiten, nicht zu arbeiten. Aber das ist doch alles nicht der Rede wert, oder? Das ist doch Diskussionsstoff für Erbsenzähler, oder? ;-)
Moadib 04.12.2018 18:50 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Solange alles in einem gewissen Rahmen bleibt ... egal ob Rauchen, Kaffee trinken, etc. sollte das kein Problem sein. Zuviel Aufregung ist ja auch nicht gesund ;-)

drjoka 19.12.2018 10:01 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Stimmt, leistung lohnt sich nicht. Eine Lohnerhöhung um 100 € kostet den Arbeitgeber zwischen 120 und 130 € und beim Arbeitnehmer kommen davon zwischen 40 und 70 € (abhängig von individuellen Faktoren wie StK) an. Da liegen Aufwand und Nutzen völlig außer Relation.
 ·  DoitDada 23.12.2018 20:29 Bezahlte Raucherpausen  « X
Wie traurig für den unverstandenen wie ausgebeuteten Arbeitgeber. *heul*

Ganz ehrlich: Ich kann das Gejammer von der Arbeitgeberseite nicht mehr lesen oder hören. Dieses weltfremde Rumgenöle ist ein absurder wie weltfremder Affront für jeden Hartz4-Empfänger bzw. Billiglöhner. Und davon gibt es ja deutlich mehr als leidende Arbeitgeber. Also: Dein Problem ist verhältnismäßg irrelevant. ;-)
Bearbeitet am 23.12.2018 20:30 von DoitDada 

drjoka 19.12.2018 09:57 Bezahlte Raucherpausen  « T A X
Ja, wir neigen in Deutschland zu einer Überregulierung und instrumentalisieren gerne Einzelfälle um längst in der Schublade liegende Pläne auszurollen. Dass ein ordentliches Miteinander nicht gesetzlich geregelt und vorgeschrieben werden kann, ist dabei uninteressant. Je stärker man das Miteinander reglementiert, desto mehr stört man es.

Ich bin beim Thema "Rauchen" bzw. Pausen bei mir im Büro großzügig. Das geht aber immer nur so lange, bis sich jemand ungerecht behandelt fühlt, weil man ja selbst nicht raucht, sondert arbeitet. Ich habe versucht feste Pausenzeiten einzuführen (und mich dabei an das ArbZG zu halten), habe das aber schnell wieder dran gegeben, da die Mitarbeiter lieber 6 Zigaretten rauchen und dann am Schreibtisch essen, als die Raucherpausen nachzuarbeiten und dafür dann eine Mittagspause zu machen. Das durchzusetzen kostet mich zu viel Zeit und führt zu Unzufriedenheit der Mitarbeiter. Solange die Arbeit erledigt wird und sich niemand beschwert, kann ich damit leben.
 ·  DoitDada 23.12.2018 20:24 Bezahlte Raucherpausen  « X
Niemand raucht so viel, dass er seine Arbeit nicht erledigt. Es sei denn, er steckt sich eine Zichte an der anderen an. Aber: Wer tut das schon? Ergo: Das ganze Thema ist für mich Korinthenkackerei aus der Rubrik "Sozialneid und andere zu vernachlässigende Befindlichkeiten". Oder: "Krämerseelenprobleme".
Bearbeitet am 23.12.2018 20:24 von DoitDada 
Alle Forenneu
Wird geladen ...