3 ximigler online, davon 1 im Chat. 53 Gäste online.

Nachrichtenarchive schliessen Nachrichten-Archiv


  • Keine Nachrichten vorhanden
ximig, deine community

Rund ums Wirtschaftsleben

Eure Fragen, Erfahrungen, Tipps und Probleme aus der Arbeitswelt sowie Bilanzen, Kurse, Perspektiven - Menschen, Gefühle, Ideen.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Alle Forenneu

clock 14.05.2019 18:56 Der große Betrug  « T A X
Tja Sonntagsreden über Friede, Freundschaft, Eierkuchen in Europa sind eben einfacher zu halten als Vertrauen zu haben bei Geld undereinander.
P.S. In welchen kriminellen Geschäft ist eigentlich die Deutsche Bank nicht tätig gewesen ?
 ·  Deutschland 04.06.2019 21:18 Der große Betrug  « X
Wenn Du die Antwort weißt, melde Dich bitte bei der Deutschen Bank. Entweder wollen sie Deine Antwort für Persilscheinwerbung - oder Du hilfst beim Schliessen einer Einnahmenlücke.
 ·  BTO 10.06.2019 17:50 Der große Betrug  « X
Das weiss ich leider nicht, bei den Cum_Ex Geschäften hatte die Deutsche Bank auch mitgemischt.
BTO 10.06.2019 17:32 Der große Betrug  « T A X
aus dem Link: Seit der Einführung des europäischen Mehrwertsteuersystems im Jahr 1993 rauben Betrüger mit Umsatzsteuerkarussellen die Staatskassen aus. Das Problem wurde früh von Steuerbehörden erkannt, aber es ist nie gelungen, der Betrugsmasche nachhaltig einen Riegel vorzuschieben. Die EU-Mitgliedsstaaten würden sich "rigoros dagegen wehren, auch nur ein Quäntchen ihrer Steuerhoheit abzugeben", sagte Pierre Moscovici, EU-Kommissar für Wirtschaft, Finanzen, Steuern und Zoll. Nur wenn die Nationalstaaten mehr kooperierten, könne Umsatzsteuerbetrügern das Handwerk gelegt werden. "Wir müssen in diese Richtung, hier geht das Geld der Steuerzahler verloren, der Betrug ist moralisch und ethisch inakzeptabel", sagte der EU-Kommissar.

Bislang handelten die Betrüger unter anderem mit Mobiltelefonen, Spielekonsolen, Kupferkathoden oder mit Zertifikaten auf CO2-Ausstoß. Dabei werden die Produkte oft nur auf dem Papier grenzüberschreitend im Kreis bewegt, um sich Umsatzsteuern vom Finanzamt ausbezahlen zu lassen und dann mit dem Steuergeld zu verschwinden. Der Schaden durch Umsatzsteuerbetrug beträgt allein mit CO2-Zertifikaten rund sieben Milliarden Euro.
 ·  Deutschland 03.07.2019 13:58 Der große Betrug  « X
Ich bin früher gerne bei Schwarz Rot Gold hängen geblieben. Ich meine, mich zu erinnern, dass sogar dort bereits passende Maschen thematisiert wurden.
Alle Forenneu
Wird geladen ...