8 ximigler online, davon 7 im Chat. 50 Gäste online.

Nachrichtenarchive schliessen Nachrichten-Archiv


  • Keine Nachrichten vorhanden
ximig, deine community

Politik

Rot, Grün, Schwarz oder Gelb? Das Forum gegen die Politikverdrossenheit.

Dieses Forum dient sachlicher Diskussion. Persönliche Streitigkeiten haben hier nichts verloren. Bei Entgleisungen bitte sachlich bleiben und sie ggf. dem ximig-Team melden.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Alle Forenneu

ybacu 01.09.2019 21:48 Nach Wahlen im Osten in den Neunzigern....  T A X
... bei denen die damalige PDS recht erfolgreich war, kam aus der CSU und auch der CDU mehrfach die Aussage (sinngemäss):
"Bundesländern mit hohen Stimmenanteilen für die PDS sollte man die Gelder aus dem Länderfinanzausgleich streichen."

Nun es wusste zwar schon damals jeder, dass das lächerlicher Unsinn ist, aber es ist schon interessant, dass heute dies niemand (mit Bezug auf die AfD) aus diesen Reihen fordern wird.
Bearbeitet am 01.09.2019 21:59 von ybacu 
AnTeeAs 09.09.2019 21:47 Nach Wahlen im Osten in den Neunzigern....  « T A X
Das ist.... kindisch. Vergiss Deine Vorbehalte gegen CDU, SPD, Grüne, FDP..., Wie auch ich vergesse meine Vorbehalte gegen die Linke.

Der Beelzebub trägt zur Zeit Blau. Mit etwas braunem Rand.
ybacu 09.09.2019 21:50 Nach Wahlen im Osten in den Neunzigern....  « T A X
Nein das ist Darstellung der Aussagen und Nicht-Aussagen von Parteien die ich bemerkenswert finde.
Eben weil der Beelzebub sein komplettes Braun mit Blau kurzzeitig zu übertünchen versucht.
ybacu 13.09.2019 21:21 Nach Wahlen im Osten in den Neunzigern....  « T A X
ich verstehe bei besten willen nicht was du meinst.
wir stimmen beide überein das die afd bedeutend staatsgefährdender ist als die pds/linke.
die csu/cdu hat da offenbar eine andere position.
aber wo ist dein problem?

mercedesfan 07.09.2019 06:08 Nach Wahlen im Osten in den Neunzigern....  « T A X
Und das ist Demokratie?Wenn Bürger eine Partei wählen dann streichen wir dem Land den Finanzausgleich?Naja da hätten wir ja bald die SED wieder.Der Wähler von Sachsen hat die CDU mit 33 und die AFD mit 28 Prozent gewählt das heisst zusammen Regieren.Obs einem Passt oder nicht eigentlich eine einfache Rechnung.
ybacu 07.09.2019 14:12 Nach Wahlen im Osten in den Neunzigern....  « T A X
natürlich ist das undemokratisch und verfassungswidrig was CSU und CDU damals von sich gegeben haben. Nur warum taten sie das damals bei einer demokratischen Partei und heute bei einer verfassungsfeindlichen Nazi-partei nicht?
Bearbeitet am 07.09.2019 14:12 von ybacu 
clock 07.09.2019 17:50 Nach Wahlen im Osten in den Neunzigern....  « T A X
Weil die SPD, als einziger Hütter der Demokratie nach y Analyse ,noch kein Antrag
de.m.wikipedia.org/wiki/Parteiverbot
gestellt hat ?
Paar Schimpftiraden im Bundestag und im ximig ( die vielleicht zur Abmahnungen führen können) bewirken gar nichts.
Na gut,die im Bundestag bewirken unter Umständen noch paar Prozent mehr AfD zu wählen.
Bearbeitet am 07.09.2019 18:06 von clock 

 ·  ybacu 07.09.2019 14:14 Nach Wahlen im Osten in den Neunzigern....  « X
PS: zum Regieren braucht man die Mehrheit im parlament (außer bei einer Minderheitsregierung die auch funktionieren kann) - d.h. nicht das die beiden größsten Fraktionen stets eine Groko bilden müssen - das wäre großer Schwachsinn.
 ·  ATA 09.09.2019 20:03 Nach Wahlen im Osten in den Neunzigern....  « X
Gehirn einschalten kann hilfreich sein. 72% haben deinen Angaben folgend nicht antidemokratisch gewählt. Warum sollte jemand klaren Verstandes mit diesen 28% koalieren wollen?????
 ·  Abo Gestern, 17:20 Nach Wahlen im Osten in den Neunzigern....  « X
Weshalb sollte die CDU, nur weil sie mit der AfD die meisten Stimmen erhalten hat, mit der AfD koalieren? Welcher Logik soll das folgen? Demnach hätte es in der BRD über Jahrzehnte eine große Koalition geben müssen, wenn die Parteien mit den meisten Stimmen eine Regierung stellen müssten. Komisches Demokratieverständnis.
mercedesfan Heute, 05:14 Nach Wahlen im Osten in den Neunzigern....  « T A X
Weil der Wille von 28 % der Wähler Ignoriert wird und der Nebeneffekt wäre der AFD mal Verantwortung zu übertragen.Das wäre der Moment wo die vielen Gutmenschen hier auf diese Partei zeigen könnten und Beweisen würden das es mit der AFD nix wird.
SkinnyPuppy Heute, 13:27 Nach Wahlen im Osten in den Neunzigern....  « T A X
Beim Begriff "Gutmenschen" weiss man ja direkt woher der Wind weht.

Sollen wir dann mit deiner Logik demnächst auch z.B. Pyromanen mal probeweise etwas abfackeln lassen um zu testen, ob sie es draufhaben? Löschen kann man ja immernoch?!
Bearbeitet am 15.09.2019 13:40 von SkinnyPuppy 

 ·  neu ybacu vor 22 Minuten Nach Wahlen im Osten in den Neunzigern....  « X
hmm da hätte es seit anbeginn der BRD stets eine grosse koalition geben müssen ... oder wenn wir deine logik noch ein wenig weiter denken müssten immer alle parteien mit einander eine Einheitsregierung bilden weil sonst immer waehler ignoriert werden ... na merkste selber....
Alle Forenneu
Wird geladen ...