0 ximigler online, davon 0 im Chat. 45 Gäste online.

Nachrichtenarchive schliessen Nachrichten-Archiv


  • Keine Nachrichten vorhanden
ximig, deine community

Politik

Rot, Grün, Schwarz oder Gelb? Das Forum gegen die Politikverdrossenheit.

Dieses Forum dient sachlicher Diskussion. Persönliche Streitigkeiten haben hier nichts verloren. Bei Entgleisungen bitte sachlich bleiben und sie ggf. dem ximig-Team melden.

Bei Eröffnung eines neuen Threads in diesem Forum werden alle Threads im Forum gelöscht, in denen seit über 183 Tagen kein Beitrag geschrieben wurde.

Hier kannst du alle Beiträge im Thread im Zusammenhang lesen und Beiträge zum Beantworten auswählen. Die Beiträge in einem Thread sind logisch und zeitlich in einer Baumstruktur angeordnet. Diese Struktur entsteht dadurch, dass jeder Beitrag auf einen anderen Beitrag im Thread antwortet und man Antworten nicht nur ganz unten an den neuesten Beitrag anhängen kann, sondern an jeden beliebigen Beitrag mitten in der Diskussion.

Alle Forenneu

Abo 21.10.2019 17:13 Rente ab 69  « T A X
Und dann kommen die Altenpfleger und ziehen sich mit den Bewohnern zusammen auf dem Gang gegenseitig die Kompressionsstrümpfe an? Hör mir auf...
 ·  clock 21.10.2019 18:55 Rente ab 69  « X
Opioid ist doch billig und Massenhaft auf den Markt,,,,
 ·  ybacu 21.10.2019 22:06 Rente ab 69  « X
nun ich weiß nicht wieviele Altenpfleger Kompessionstrümpfe tragen - sicher bei dem Job durchaus sinnvoll.
Moadib 21.10.2019 19:08 Rente ab 69  « T A X
Daspasst ja dazu:
  • Armut, Arbeitslosigkeit und schlechte Bildung haben einen großen Einfluss auf die Gesundheit und das Sterberisiko.
  • Das belegt eine Studie mit Daten von 27 Millionen Arbeitnehmern.
  • Die Sterblichkeit von jenem Fünftel Männer, das am schlechtesten verdient, lag um 150 Prozent über derjenigen der Männer im ersten Fünftel, die über das höchste Einkommen verfügen.
www.sueddeutsche.de
clock 22.10.2019 12:10 Rente ab 69  « T A X
Die suchen gerade "Geldbearbeiter" in Frankfurt und Berlin.
Fang doch da an.
Dann.kannste deine Liebe,,,,,
Boris 22.10.2019 14:37 Rente ab 69  « T A X
Äppler in großen Dosen macht seltsame Dinge mit Menschen.
clock 22.10.2019 16:34 Rente ab 69  « T A X
Personen die nicht bezahlen müssen für ihre Pension, haben eben seltsame Ideen über die Pension von anderen,,,,,
clock 22.10.2019 18:08 Rente ab 69  « T A X
Ja,ja
Früher hatte die Währung eine Golddeckung.
Heute ist es wohl so eine Art eine Äpplerdeckung.
clock 26.10.2019 18:27 Rente ab 69  « T A X
Decken brauchst du in nächster Zukunft nicht.
Klimaerwärmung usw.
Auf der einen Seite den Weltuntergang predigen, auf der anderen Seite erwarten das in 40 Jahre der Durchschnitt über Neunzig wird.
Der 70zig jährige Straßenbauarbeiter der im Akkord bei 40 Grad im Schatten ,,,,,,
clock 28.10.2019 10:09 Rente ab 69  « T A X
Ja,ja die Alten in Deutschland sind auch nicht mehr was sie mal waren,,,,
clock 29.10.2019 10:09 Rente ab 69  « T A X
Naaaaaaa Vorsichtig
Du kennst das doch selber
* Um so älter um so doller*
Boris 31.10.2019 12:38 Rente ab 69  « T A X
Kleinmacherei meinst du wohl. Und ich bin stolz auf mein Hackebeil.
clock 31.10.2019 13:07 Rente ab 69  « T A X
Du musst mehr an das große Ganze denken.
Nicht immer nur im kleinen rummeckern an SPD und Gretha !!
clock 05.11.2019 10:20 Rente ab 69  « T A X
Du bist ja wie y und liest nur was deine Vorurteile ,,,,,
*augenroll*
Boris 05.11.2019 11:54 Rente ab 69  « T A X
Y ist mein Zweitnick. Aber pssssssssssst....das ist geheim.
clock 05.11.2019 12:06 Rente ab 69  « T A X
Mein Gott
Das steht doch schon seit Jahren auf der Startseite
*augenroll*
clock 05.11.2019 13:03 Rente ab 69  « T A X
Na,na Also ich z.B habe die schon dieses Jahr einmal besucht,,,
Boris 05.11.2019 17:48 Rente ab 69  « T A X
Nur weil du so dicke Finger hast und da aus versehen drauf gekommen bist??
Boris 07.11.2019 15:55 Rente ab 69  « T A X
Oh...ach so....na mit dem Präteritum hatte ich es noch nie so richtig dicke.
Boris 08.11.2019 13:06 Rente ab 69  « T A X
Ich habe mir extra neulich ein Büchlein mit solchen Wörtern drinne gekauft.

clock 08.11.2019 13:18 Rente ab 69  « T A X
Aha, wieder diese versaute Blaubücher vom Dänen.
Eine Schande dieses Volk. Gott sei Dank sind sie unsere Erbfeinde
Boris 08.11.2019 14:02 Rente ab 69  « T A X
Bei denen (also den Dänen) gibts doch nichts. Lego, knallrote Wurst und Butterbrot. Das ist alles........okay mit einer Ausnahme....Aquavit. Aalborg Taffel zum Beispiel.
clock 08.11.2019 16:11 Rente ab 69  « T A X
Das Aquavit ist eine uralte Bohusläner Spezialität.
Hat das alte Suffvolk entführt,,,,
clock 13.11.2019 14:29 Rente ab 69  « T A X
Voller Wirkungstreffer ist beim Orginal aus dem Keller meines Nachbarn garantiert !!!!!
*yippie*
Beim schwächlichen Dänenprodukt,,,,
*bää*
Boris 13.11.2019 14:36 Rente ab 69  « T A X
Deinen Keller würde ich zugern mal besuchen .....und so.

ybacu 22.10.2019 21:49 Rente ab 69  « T A X
oje ein Jahr Stagnation widerlegt einen Jahrzehnte langen Trend ... *seufz*
wenn ich da nachdenke (wie sie Seite ja auffordert) komme ich zu dem Schluss: eine solche Seite sollte man nicht anklicken, weil ihrem Anspruch im Namen nicht gerecht wird.... sondern leider nur tendenziöse Halbwahrheiten und Vermutungen präsentiert.
Bearbeitet am 22.10.2019 21:51 von ybacu 
Moadib 23.10.2019 19:32 Rente ab 69  « T A X
Warum soll man dir eigentlich noch antworten? Diskutieren möchtest du doch nicht.
clock 23.10.2019 20:28 Rente ab 69  « T A X
Gehe mal auf die
Neue Rubrik: „Nützliche Zitate“ für Ihren Bedarf
Da steht auch was von Rente.
Moadib 23.10.2019 20:33 Rente ab 69  « T A X
Zum Beispiel: Privatvorsorge ist wie eine Ölquelle, Riester Rente ?
clock 27.10.2019 16:58 Rente ab 69  « T A X
Also in Schweden ist seit letzte Woche auch das Frührentneralter heraufgesetzt worden.
Das wird hart für Schwerarbeiter oder chronisch Kranke.
Dafür hat man jetzt das Recht bis 68 zu arbeiten. Muss also nicht den Arbeitsgeber um *Erlaubnis * fragen. Wie sieht es eigentlich damit in D aus ?
P.S. Bei der Reichstagsdebatte haben eigentlich Politiker aller Parteien deutlich gemacht das sie nicht glauben das die gesetzliche Grundrente noch zu finanzieren ist in der Zukunft. Mal sehen was da noch kommt,,,
 ·  Moadib 27.10.2019 17:22 Rente ab 69  « X
Über eine flexible Rente wird auch geredet. Inwieweit wir da sind weiß ich im Moment nicht.

Zu finanzieren ist die Grundrente meiner Meinung nach. Man könnte damit anfangen die Versicherungsfremden Leistungen auch komplett vom Steuerzahler bezahlen zu lassen (und nicht nur von den Beitragszahlern). Man könnte alle Einkommen mit einbeziehen (und eine obere Auszahlungsgrenze festlegen wie inder Schweiz), die Beitragsbemessungsgrenze erhöhen oder abschaffen. Und warum bezuschusst der Staat Versicherungen für eine private Rente anstatt das Geld gleich in die gesetzliche Rente zu tun?
 ·  Moadib 27.10.2019 21:21 Rente ab 69  « X
Nur mal zum Lesen und diskutieren
Pensionsprivatisierung:: drei Jahrzehnte des Scheiterns – ILO-Studie zieht vernichtende Bilanz
Bearbeitet am 27.10.2019 21:22 von Moadib 

ybacu 23.10.2019 20:33 Rente ab 69  « T A X
Doch aber wenn jemand solchen Unsinn schreibt wie die ihrer Webseite, dann werde ich das auch Unsinn nennen.
Moadib 23.10.2019 21:10 Rente ab 69  « T A X
Aha. Ich hätte je wenigstens erwarten das du ein Beispiel nennst. Aber Ok.
ybacu 24.10.2019 22:29 Rente ab 69  « T A X
ich kopiers dir gern nochmal runter:
"oje ein Jahr Stagnation widerlegt einen Jahrzehnte langen Trend ... *seufz*"
oder anders ausgedrückt "Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer".
Sprich auf einer einzelnen Zahl innerhalb einer solchen Statistik und Fragestellung seine Argumentation zu begründen (wie es die oben genannte Webseite in dem Artikel tut) ist unseriös, unwissenschaftlich und schlicht falsch.
Abo 24.10.2019 23:05 Rente ab 69  « T A X
Der Artikel auf der genannten Webseite, auch wenn ich den Inhalt kritisch sehe, stützt sich ja nicht nur auf ein Argument. "Das ist alles Quatsch" lässt einen als Leser immer etwas ratlos zurück.
ybacu 25.10.2019 20:23 Rente ab 69  « T A X
Unsinn sollte erstmal Unsinn genannt werden. Man kann darf und sollte nicht ständig alles in rosa Watte packen.
Der Artikel oben baut sehr wohl völlig auf dem genannten "Argument" auf - und das bleibt nun mal falsch.
ybacu 25.10.2019 21:22 Rente ab 69  « T A X
Ich habs jetzt dreimal erläutert- ich denke das sollte reichen und daher werde ich es dabei belassen - falls du Gegenargumente hast, höre ich die gern an.
Moadib 25.10.2019 21:32 Rente ab 69  « T A X
Also Zahlen weglassen die einem nicht gefallen ist i.O. und dann einfach den Trend ohne diese Zahlen für die nächsten 30 Jahre fortzusetzen ist auch Ok?
Für mich ist das ein Grund darüber nachzudenken und nicht einfach zu behaupten das das Unsinn ist.

... Sichere Bevölkerungsprognosen für das Jahr 2060 gibt es nicht, da wir nun einmal nicht wissen, wann die heute lebenden Menschen sterben werden, wie viele Kinder in sechs Jahren geboren werden oder wie viele Menschen in elf Jahren zu- oder abwandern werden.
www.luegen-mit-zahlen.de
Bearbeitet am 25.10.2019 21:50 von Moadib 
ybacu 25.10.2019 22:02 Rente ab 69  « T A X
richtig man sollte nicht (im Gegensatz zu dem Artikel) die Zahlen der letzten Jahrzehnte ignorieren
Bearbeitet am 25.10.2019 22:02 von ybacu 

Abo 25.10.2019 20:51 Rente ab 69  « T A X
Bleibt doch die Frage an Dich, wieso es Unsinn ist. Aber sei's drum, du bist schreibfaul. Dennoch will ich gerne hinzufügen: Dss Problem ist ja nicht, dass Menschen immer älter werden. Das wäre nämlich auch Unsinn.

Das Problem ist, dass immer mehr Menschen immer älter werden. Mit der Generation der Babyboomer kommt da in den kommenden Jahren eine ganze Flut an Alten auf die Gesellschaft zu. Auch kein Problem, würden denen viele Junge gegenüberstehen. Aber eben das ist nicht der Fall. Sprich: Die Gesellschaft vergreist und ist keineswegs darauf eingerichtet
ybacu 25.10.2019 21:20 Rente ab 69  « T A X
nun wie oben ausgeführt : Ein Schwalbe macht noch keinen Sommer.
Von eine Stagnation des Lebenserwartung in einem einzigen Jahr auf eine Umkehrung eines Jahrzehnte (eigentlich Jahrhunderte) langen Trends zu schließen, verbietet sich von selbst. Dazu braucht man kein Wissenschaftler für solche Dinge sein, dazu reicht gesunder Menschenverstand.

Natürlich werden die Menschen immer älter und viele andere Faktoren werden unser Rentensystem (welches weit besser als sein Ruf ist) sich ständig verändernd beeinflussen, wir werden daher das System immer wieder anpassen müssen. Eine der vielen Stellschrauben dabei wird auch das Rentenalter sein müssen (wobei ich da viel mehr auf Beitragszeit statt auf Lebenszeit orientieren würde). Nicht mehr und nicht weniger.
Bearbeitet am 25.10.2019 21:22 von ybacu 
Moadib 25.10.2019 21:44 Rente ab 69  « T A X
Du suchst dir ein einziges Argument raus, dann noch dieses nichtssagende Universalargument "gesunder Menschenverstand" und schon ist bei dir alles Unsinn?
ybacu 25.10.2019 22:00 Rente ab 69  « T A X
ich such mir das "Argument" aus auf dem der ganze Rest des Artikels basiert und es ist sehr klar und einfach das dieses keine Faktenbasis hat

Abo 25.10.2019 23:41 Rente ab 69  « T A X
Jahrhunderte währt dieser Trend nun nicht. Aber die Erfindung des Penicillins dürfte (neben vielen anderen Veränderungen und Erfindungen) daran großen Anteil gehabt haben. Mich stören aber diese Plattitüden, wie "unser Rentensystem ist besser, als sein Ruf".

Wie kommst du darauf, wenn man einfach mal bedenkt, was das Rentensystem für Frauen bedeutet? Die haben Kinder bekommen und erzogen, bis in die 80er nur selten oder (bis heute) in Teilzeit gearbeitet, ohne Papiere und zu (immer noch) niedrigeren Löhnen. Demzufolge ist ihre Rente niedriger, als die von Männern. Was soll daran gut dein? Oder gerecht in Hinsicht auf die Gleichstellung von Mann und Frau im Grundgesetz? Wie sieht es in der nahen Zukunft aus, wenn Digitalisierung Millionen Jobs wegrationalisiert und nichts mehr in die Rentenkasse fließt, außer Gelder von Niedriglöhnern? Wie sollen die leben von einer Rente, die 43% des bisherigen Einkommens beträgt, wenn alleine die Miete 50% verschlingt? Wie kann man da behaupten, unser Rentensystem sei ja gar nicht so schlecht und ein Jahr länger arbeiten löst diese Probleme? Es ist eine Katastrophe! Das kann man nur gutheißen, wenn man absolut keine Ahnung hat, was das bedeutet.

Am Ende landest du dann im Pflegeheim und es bleiben dir 100 Euro monatlich nach 45 Jahren Arbeit und Einzahlung in die Rentenversicherung. Davon kannste dir nicht einmal die Kippen leisten, die dir wenigstens den Lungenkrebs bescheren, der dir diese Zeit verkürzt. Diese Kohle geht für den Friseur drauf.
Bearbeitet am 26.10.2019 00:02 von Abo 
ybacu 26.10.2019 21:40 Rente ab 69  « T A X
nun ich denke gegenüber sagen dem Jahr 1100 haben wir deutlich verbessert....
natürlich gibt es immer Baustellen im Sozialsystem -u.a. die von dir genannten- dennoch liefert die gesetzliche Rentenversicherung eine bessere und verlässlichere Rendite als alle privatwirtschaftlichen Alternativen die nur die Versicherungsunternehmen reich machen.

Wer meine Beiträge gelesen hat bemerkt vielleicht, das ich davon spreche das das Rentenalter eine von vielen Stellschrauben ist. Eine der anderen wäre die Einbeziehung anderer Einkommensarten (Kapital, Immobilien,...) womit man insbesondere auch die Folgen der Digitalisierung abfangen könnte. (siehe auch mein Eröffnungsbeitrag)

Es sei angemerkt, dass für Frauen in den letzten Jahr(zehnten) viel verbessert wurde. Sicher sind wir da noch nicht da wo wir gern sein wollen.

100 Euro pro Monat für den Frisör.... na übertreibt mal nicht sinnlos

Und rein persönlich wäre ich auch dafür, dass ich und alle anderen ab 25 Jahren eine Rente von 15.000 Euro monatlich bekommen hätte - nur leider muss sowas auch in der Realität funktionieren ....
Bearbeitet am 26.10.2019 22:17 von ybacu 
Abo 27.10.2019 11:50 Rente ab 69  « T A X
"Eine der anderen wäre die Einbeziehung anderer Einkommensarten (Kapital, Immobilien,...) womit man insbesondere auch die Folgen der Digitalisierung abfangen könnte."

Das verstehe ich nicht. Das ist doch heute schon der Fall? Wer Immobilien besitzt, bekommt die Erträge daraus doch zusätzlich zur Rente. Aber wer diese nicht besitzt, was bei Lücken in der Erwerbsbiografie und prekären Arbeitsverhältnissen auch völlig verständlich ist, bekommt eben nur eine Rente, die nicht zum Leben reicht.

Was ihm wiederum Vorteile im Pflegeheim verschafft. Denn da ist der mit der großen Rente alles los, während der arme Schlucker den Heimplatz vom Amt bezahlt bekommt. Am Ende sitzen sie mit 100 Euro im Monat gemeinsam am Tisch.
 ·  ybacu 27.10.2019 20:28 Rente ab 69  « X
Wer eine Immobilie besitzt erhält Erträge - aber er trägt nichts zur Solidargemeinschaft bei - für die die sich ihr Leben lang keine Immobilie leisten konnten.

sophisticate 31.10.2019 19:12 Rente ab 69  « T A X
Pass mal auf: In die gesetzliche Rentenversicherung muss man etwas eingezahlt haben und das lange genug, um auch etwas herauszubekommen!

Wer Kinder erzogen hat, MUSSTE nicht ein Arbeitsleben lang zu Hause bleiben. Es gab und gibt Steuervorteile und Kindergeld für Familien. Warum hat man das nicht für die Ehefrauen eingezahlt? Es war wohl einfacher, sich auf den Staat zu verlassen?!

Der Staat zahlt jetzt Erziehungszeiten, auch rückwirkend für meine Generation, und zwar aus der Steuerkasse!

Was ist eigentlich mit den Männern, die ein Leben lang im Niedrig- oder Einfachlohn gearbeitet und in die gesetzliche RV eingezahlt haben,die immer relativ mehr Steuern gezahlt haben als Ehemänner und jetzt, im Altersheim, 100 Euro Taschengeld bekommen?

Ich unterstütze dennoch eine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung (weil andere Renten, wie Witwen-, Waisen- und Altersrenten, Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsrenten auch nicht nach Bedürftigkeit bezahlt werden).
Abo 01.11.2019 09:34 Rente ab 69  « T A X
Müssen musste niemand. Aber es galt in den Wirtschaftswunderjahren das Versprechen des Staats, dass die Rente auch für Frauen schon reichen wird, weil es immer weiter bergauf gehen würde. Da haben sich die Frauen (und Männer) drauf verlassen und gar nicht weiter drüber nachgedacht. Heute gucken sie in die Röhre. Und natürlich gilt das alles auch für Männer mit niedrigem Lohn und Lücken in der Erwerbsbiografie. Der Staat hat sich schön aus der Verantwortung gezogen und tut es weiterhin. Wir müssen weg von einer Rente, die sich nach dem Erwerb richtet.
sophisticate 01.11.2019 17:11 Rente ab 69  « T A X
"Das Versprechen des Staates"? Hast Du da einen Beleg? Nicht nur ICH habe mich auf mich selbst verlassen und habe auch drüber nachgedacht. Wir Frauen sind vor und nach den Kindererziehungszeiten einer Erwerbsarbeit nachgegangen, weil wir unabhängig sein wollten und gar nicht in erster Linie wegen der Rente!

Der Staat ist nun nicht verantwortlich für Lücken in der Erwerbsbiografie! Aber da, wo es sie gibt, sollte der Staat die Rente aufstocken.

Die heutigen RentnerInnen und Rentner schauen überwiegend eben nicht in die Röhre. "Nur" 3 % der heutigen Rentner beziehen Grundsicherung. Jeder Einzelfall ist beklagenswert!

Wie es mit den sog. Babyboomern einmal aussehen wird, steht auf einem anderen Blatt. Die meisten von ihnen haben noch Jahrzehnte lang in einem Betrieb gearbeitet (eine meiner Töchter bei einem großen Sozialverband (bisher 28 J.), die andere bei einer Versicherung (bisher 25 J.). Die 1960er-Generation hat in vielen Fällen bereits eine Betriebsrente in Aussicht.

Dennoch: Verkäuferinnen, Erzieherinnen, Altenpflegerinnen, Angestellte in der Gastronomie u.v.m. haben zu niedrige Gehälter, um einmal eine auskömmliche Rente zu bekommen. Der Staat kann der Wirtschaft aber die Löhne nicht vorschreiben, höchstens einen Mindestlohn.

Mich stört Dein Ruf nach dem Staat, wenn Eigenverantwortung gefragt ist. Allerdings ist der Staat in der Verantwortung, ein weitestgehend gerechtes Rentensystem zu erarbeiten!
Bearbeitet am 01.11.2019 17:22 von sophisticate 
Abo 01.11.2019 18:32 Rente ab 69  « T A X
Richtig, der Anteil an Rentnern, die Grundsicherung beantragt haben, ist gering. Aber da muss man auch berücksichtigen, weshalb das so ist, wenn doch laut Armutsbericht des paritätischen Wohlfahrtsverbands 16 Millionen Rentner armutsgefährdet sind. Der Großteil der Alten ist nämlich überfordert mit der Bürokratie oder meidet den Schritt zum Amt aus Scham. Und das sind keine Einzelfälle, sondern eine erheblich große Gruppe, unter denen sich wiederum hauptsächlich Frauen finden. Und denen wollen wir jetzt sagen: Selbst schuld!? Hättet Ihr mal? Sophisticate war schlauer? Nein, das kann keine Lösung sein.

"Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichting aller staatlichen Gewalt." Wenn niedrige Löhne, Lücken in Erwerbsbiografien oder von mir aus auch Faulheit dazu führen, dass Menschen am Ende ihres Lebens diese Würde zu verlieren drohen, dann ist es die verbriefte Aufgabe des Staats, das mit allen Mitteln zu verhindern. Durch höhere Löhne, höhere Rente, höhere irgendwas. Von Eigenverantwortung steht da in diesem Zusammenhang erstmal nichts, deshalb ist in erster Linie der Staat in der Pflicht.
sophisticate 01.11.2019 19:15 Rente ab 69  « T A X
Wer seine Rechte nicht geltend macht, handelt auch eigenverantwortlich! Sophisticate war nicht schlauer, sondern wollte immer unabhängig sein. Da war S. auch nicht die Einzige!

Ja, es sind hauptsächlich Mütter, die heute schlechter dran sind, wenn sie gar nicht oder kaum gesetzlich versichert gearbeitet haben. Trotzdem erhalten sie heute Müttergeld, auch rückwirkend. Eine Leistung aus der RV, die durch nichts gerechtfertigt ist (auch wenn ich davon profitiere!). Hier müsste der Steuerzahler herangezogen werden.

"Armutsgefährdet"? Ja, wer ist das - außer den wohlhabenden Erben - denn nicht? Der Begriff ist so schwammig wie populistisch.

Noch einmal: der Staat ist nicht für die Löhne verantwortlich.

Der Staat gewährt letztlich (nicht in erster Linie) Sozialhilfe bzw. Grundsicherung. Alles andere unterliegt der Eigenverantwortung - das muss auch nirgends stehen. Fremdbestimmung ist m.E. das letzte, was der Würde des Menschen entspricht!
Bearbeitet am 01.11.2019 19:25 von sophisticate 
Abo 01.11.2019 23:25 Rente ab 69  « T A X
Ich lasse das so stehen, denn dies sind die zwei Meinungen, die in dieser Frage aufeinander knallen. Finde ich gut, dass sich diese Diskussion hier so sachlich entwickelte!

Eines möchte ich nur hinzufügen. Wenn Fremdbestimmung heißt, dass Menschen aus Arglosigkeit, aus Doofheit, Faulheit, Krankheit, falschen Vorstellungen, schlimmen Arbeitsbedingungen, ... weshalb auch immer am Ende in die Armut rutschen, dann ist es meiner Meinung nach nicht Fremdbestimmung, wenn der Staat (möglichst vorher) regulierend eingreift. Ich halte das Zeitalter der neoliberalen Politik für beendet. Wenn Fremdbestimmung heißt, die Würde der Menschen zu wahren, dann bin ich ganz vorne mit dabei.
Bearbeitet am 01.11.2019 23:43 von Abo 
 ·  sophisticate 02.11.2019 19:19 Rente ab 69  « X
Es kann an unserer unterschiedlichen Biografie liegen und an den unterschiedlichen Erfahrungen. Dennoch kann man voneinander lernen!
 ·  ybacu 02.11.2019 21:22 Rente ab 69  « X
Tja mir scheint - viele sind an Eigenverantwortung nicht interessiert und wollen das Rundumsorglos-Paket (zurück) - ist halt bequemer wenn andere das Denken übernehmen und man ansonsten die reine NIMBY-mentalität entwickeln kann.

clock 26.10.2019 12:28 Rente ab 69  « T A X
Die Zinsen für Sparbeiträge * vergreisen* auch , damit ist für den größten Teil der Gesellschaft eine ausreichende Privatrente zu erwirtschaften nicht mehr möglich.
ybacu 26.10.2019 21:42 Rente ab 69  « T A X
eben drum ist wieder mal die gesetzliche Rente der Gewinner im Preis-Leistungs-Rennen
clock 27.10.2019 04:51 Rente ab 69  « T A X
Was keiner bezweifelt hat in diesem Thread.
Nur reicht die jetzige gesetzliche Rente bei vielen nicht zum Leben .
 ·  ybacu 27.10.2019 10:18 Rente ab 69  « X
müssen wir SPD wählen die wollen die Grundrente....
Abo 27.10.2019 12:05 Rente ab 69  « T A X
Weil sie auf der Erwerbsbiografie basiert! Und da heute niemand mehr 45 Jahre im selben Betrieb arbeitet und die Lebensläufe Lücken und Brüche aufweisen, ist sie ein Dinosaurier aus längst vergangenen Zeiten. Es braucht eine andere Form der gesetzlichen Rente. Andere Länder machen es vor, wie das geht.

clock 12.11.2019 10:36 Rente ab 69  « T A X
Moadib die richtige Erkenntniss. Leider setzt du es nicht in der Praxis um.
clock 12.11.2019 19:19 Rente ab 69  « T A X
Siehste Moadib
Zum Schluss hat dir y doch zustimmen müssen,,,,,
0:-)

 ·  Abo 23.10.2019 19:37 Rente ab 69  « X
"Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn's hoch kommt, so sind's achtzig Jahre, und wenn's köstlich gewesen ist, so ist es Mühe und Arbeit gewesen"

Psalm 90:10

So sehr haben wir scheinbar die alttestamentarische Lebenserwartung noch nicht übertroffen, denn heute beträgt sie 80,64 Jahre. Forscher sind aber dabei, diese um 40 Jahre zu verlängern. 120 Jahre sind drin. Und dann kommt die Rente mit 100. 70? Das ist doch kurz nach der Lehre! Da legen wir erst richtig los!

www.welt.de/regionales/nrw/article173964857/Alternsforschung-Keinen-Endpunkt-erreicht-was-die-Lebensspanne-betrifft.html
Moadib 06.11.2019 15:43 Rente ab 69  « T A X
Gegenüber der letzten Erhebung stieg die Lebenserwartung bei Jungen und Mädchen um etwa 0,1 Jahre.
Die Lebenserwartung bei Geburt gibt an, wie lange Neugeborene den aktuellen Verhältnissen entsprechend durchschnittlich leben würden. Sie steigt hierzulande seit vielen Jahren. Bis zur Erhebung 2006/2008 nahm sie lange bei Mädchen im Schnitt um 0,2 Jahre zu, bei Jungen um 0,3 Jahre. Inzwischen erhöht sie sich weniger stark.


Jetzt könnte man ja annehmen, dass sie bei der nächsten Erhebung konstant ist und bei der übernächsten sinkt. ;-)

Aus der von mir verlinkten Webseite:
Was auf den ersten Blick wie eine präzise Berechnung aussehen mag, ist bei näherer Betrachtung jedoch eine recht willkürliche Modellrechnung, bei der im Wesentlichen die Entwicklungen der Vergangenheit auf die Zukunft extrapoliert werden.

Das trifft es für mich am Besten.
ybacu 06.11.2019 22:02 Rente ab 69  « T A X
Man könnte auch annehme das die bei der nächsten um 5 Jahre steigt und dann wieder um 3 Jahre sinkt.

Ja das nennt man eine wissenschaftliche Vorhersage aufgrund einer Datenbasis. Man kann natürlich auch ein youtube-video wo einer Wahrsagerin mit Kristallkugel raussuchen.... - Hauptsache nicht auf die Wissenschaftler und Experten hören wenn gegen die eigene Meinung ist ... kann man den Klimawandel leugnen, die Mondlandung anzweifeln und vieles andere mehr.....
Moadib 07.11.2019 15:24 Rente ab 69  « T A X
Genau! Eine Vorhersage aufgrund einer Datenbasis. Was anderes wollte ich auch nicht sagen. Und ich würde es begrüßen wenn du deine Polemik unterlassen könntest.
ybacu 07.11.2019 15:47 Rente ab 69  « T A X
Eben besser als wie der obige Artikel die Daten (die nicht in den Kram passen) einfach zu ignorieren....

PS: Im Übrigen bedeutet "einer Datenbasis" natürlich eine Basis aus einer Vielzahl von Daten und nicht wie im obigen Artikel das berufen auf eine einzige Zahl/Datenpunkt (sorry, mein Fehler, hab ich mal wieder zuviel vorausgesetzt ....)
Bearbeitet am 08.11.2019 14:48 von ybacu 
Moadib 08.11.2019 18:30 Rente ab 69  « T A X
Du weißt auf welcher Grundlage und wie das berechnet wird?

Übrigens:
Müssen Frauen eigentlich ca. 5 Jahre länger arbeiten als Männer?
Welche Rolle spielt die Lebenserwartung von Anwälten, Ärzten, Apothekern, Beamten, Politikern, Unternehmern, Selbständigen bei der Bestimmung der Lebensarbeitszeit von gesetzlich Versicherten in Deutschland?
Bearbeitet am 08.11.2019 18:41 von Moadib 
ybacu 08.11.2019 20:48 Rente ab 69  « T A X
Alle die Selbstständig sind bestimmen auch Ruhestand selbst - auch wenn sie freiwillig in die gesetzliche Rente einzahlen.
Beamte unterliegen leider anderen Regeln.
Frauen können wir alle anderen länger arbeiten wenn sie wollen. Ansonsten ist der frühere Renteneinstieg in bezug auf die Lebenserwartung - ein wenn auch geringer Ausgleich für die sonstige Benachteiligung von Frauen.

Die Grundlage für die Berechnung kann jeder nachlesen und sich ins Thema einarbeiten. Da besteht eine wissenschaftliche Grundlage - die besteht im Gegensatz zum obigen Artikel eben nicht darin eine einzige Zahl herzunehmen und dann Glaskugelableitungen vorzunehmen.
Moadib 08.11.2019 21:10 Rente ab 69  « T A X
Du hast keine Ahnung wie das berechnet wird und welche Unsicherheiten es dabei gibt.1


Ich selber gehe davon aus das die durchschnittliche Lebenserwartung steigen wird. Nur aus diesen Werten eine Erhöhung des Renteneintrittsalter abzuleiten halte ich für falsch.
ybacu 08.11.2019 21:22 Rente ab 69  « T A X
Unterstellungen ersetzen keine Argumente. Schön das du das (angeblich- deine Behauptung ist schließlich hier nicht überprüfbar) weißt, schade das du so eine alberne Show abziehen musst und offenbar wieder dein (angeblich) besseres Wissen Beiträge postet - das ist eine reichlich populistische Art der Diskussionsführung (falls man dies noch so nennen möchte - was ich eigentlich nicht tun will). Genauso wenig beeindruckend ist es wie blitzschnell du versucht den Punkt der Diskussion zu wechseln so bald du mit deinen (angeblichen) Fragen ans Ende kommst (was häufig und schnell passiert).

Zurück zur Sache (auch wenn mir mittlerweile der Glaube fehlst das du an einer Diskussion über den Sachverhalt überhaupt interessiert bist):
Nun dann solltest du Ideen, Vorschläge, Meinungen dazu haben die dann die durch diesen Fakt zwangsläufig steigenden Rentenausgaben finanziert werden sollen.
Sozial gerecht kann dies nur geschehen wenn alle am gesetzlichen Rentensystem beteiligten Gruppen einen Beitrag dazu leisten. Meine Ansicht zu diesem Punkt habe ich mehrfach in diesem Thread dargelegt.
Bearbeitet am 08.11.2019 22:03 von ybacu 
Moadib 08.11.2019 22:06 Rente ab 69  « T A X
Das ist keine Unterstellung sondern eine Meinungsäußerung. Du hättest die ja widerlegen können.

Und du möchtest mir vorwerfen das ich mehrere Quellen verwende um mir eine Meinung zu bilden? Genau aus diesem Grund habe ich den Link hier eingestellt.1 Ich bin dafür das sich noch jeder eine eigene Meinung bilden darf.

Man könnte sich mal fragen für wen hat eine Erhöhung des Eintrittsalters Vorteile und für wen Nachteile.
 ·  ybacu 08.11.2019 22:12 Rente ab 69  « X
Es ist eine hilflose Unterstellung, weil du dich zu Sachen äußert, die du nicht wissen kannst.

Man kann sich seine Meinung aus Youtube, Bild, Brockhaus uvam. bilden- im keinem Fall ist es jemanden in diesem Land verboten - Behauptungen aus diesen Quellen als falsch zu bezeichnen. (und das gilt in diesem Fall offensichtlich - wie du ja selbst oben zugibst).

Ja die Frage müsstest du dir stellen, so du den an einer Diskussion zum Sachverhalt interessiert wärst. - ICh fände es dienlich wenn du dies tun würdest.
ybacu 08.11.2019 22:59 Rente ab 69  « T A X
PS:
Zitat von Moadib, 08.11.2019 22:06:03:
.... eine Meinungsäußerung. Du hättest
die ja widerlegen können. ....
Und dewegen habe ich mir auch angeschaut wie die Vorhersage
zur Lebenserwartung gebildet wird.
Hmm... *grübel*
Na dann belege das doch bitte mal!
Im Einzelnen:
- Nenne alle Quellen, die du genutzt hast dich über die Vorhersage zu informieren.
- Belege, dass diese Quellen seriös sind und existieren.
- Belege, dass du diese alle gründlich gelesen hast.
- Belege, dass du die Datenbasis aller Quellen nachvollzogen hast.
- Belege, dass du die Berechnung der Lebenserwartung für alle Quellen einzeln nachvollzogen hast.
- Belege, dass du in der Lage bist solche Berechnungen nachzuvollziehen.
- Belege, dass du das Einmaleins beherrschst.
- Belege, dass du lesen kannst.
- Belege ....

*ironie*
Bearbeitet am 08.11.2019 23:02 von ybacu 
 ·  clock 08.11.2019 23:16 Rente ab 69  « X
Oh , hat ein pöser, pöser Onkel Klein y nicht erkannt als neuen Einstein ??
Pöser, pöser Onkel ist sicher ein Nazi und AfD Mitglied
*ironie*
Moadib 09.11.2019 15:13 Rente ab 69  « T A X
Wie sagtst du schon: "Die Grundlage für die Berechnung kann jeder nachlesen und sich ins Thema einarbeiten."
Ich denke ich gehöre zu der Menge "Jeder".

Und ich habe zu diesem Thema nur eine andere Meinung. Du mußt da keinen Krieg raus machen.
ybacu 09.11.2019 21:21 Rente ab 69  « T A X
Aha wenn man so "diskutiert" wie du, fängt man einen Krieg an - hmm solltest du mal drüber nachdenken.

Meinung- ich kann nicht sagen ob du eine andere Meinung hast als ich - bisher war von dir keine zu Hören - du hast nur einen Artikel verlinkt, dessen Grundaussage du selbst später als falsch bezeichnest.
Moadib 09.11.2019 21:44 Rente ab 69  « T A X
Du solltest dir auch mal an die eigene Nase packen.Aber egal, ich bin da nicht so empfindlich und weinerlich.

Und ich habe nicht die Grundaussage als falsch bezeichnet. Und ich habe meine Meinung dazu gesagt.
ybacu 09.11.2019 22:06 Rente ab 69  « T A X
Solange du behauptest andere würden nicht zur Menge "jeder" gehören - solltest du erstmal deine Aussage prüfen....

Dein zweiter Absatz entspricht nicht dem was hier nachlesbar ist.
Moadib 10.11.2019 15:51 Rente ab 69  « T A X
Zitat von ybacu, 09.11.2019 22:06:40:
Solange du behauptest andere würden nicht zur Menge "jeder" gehören -
solltest du erstmal deine Aussage prüfen....
Ich habe gesagt: Ich denke ich gehöre zu der Menge "Jeder".



Zitat von ybacu, 09.11.2019 22:06:40:
Dein zweiter Absatz entspricht nicht dem was hier nachlesbar ist.
Das mag deine subjektive Meinung sein. Ich habe nicht die Grundaussage in dem verlinkten Artikel als falsch bezeichnet.

Könnten wir uns einfach darauf einingen, dass du der Meinung bist die Bundesbank hat mir Ihrer Annahme bezüglich der Lebenserwartung usw. recht und ich habe eine andere Meinung dazu?
ybacu 10.11.2019 19:16 Rente ab 69  « T A X
Zitat von Moadib, 10.11.2019 15:51:37:
Zitat von ybacu, 09.11.2019 22:06:40:
Solange du behauptest andere würden nicht zur Menge "jeder" gehören -
solltest du erstmal deine Aussage prüfen....
Ich habe gesagt: Ich denke ich gehöre zu der Menge "Jeder".

Und an anderere Stelle unterstellst du Zitat:
"Du hast keine Ahnung wie das berechnet wird und welche Unsicherheiten es dabei gibt."
Womit du dieses anderen eben absprichst


Zitat :
Das mag deine subjektive Meinung sein. Ich habe nicht die Grundaussage in
dem verlinkten Artikel als falsch bezeichnet.

Könnten wir uns einfach darauf einingen, dass du der Meinung bist die
Bundesbank hat mir Ihrer Annahme bezüglich der Lebenserwartung usw. recht
und ich habe eine andere Meinung dazu?
Du hast hier im Thread schon das Gegenteil gesagt.,
Zitat: Ich selber gehe davon aus das die durchschnittliche Lebenserwartung steigen wird.
Also werde bitte erstmal mit dir selbst einig.
Moadib 10.11.2019 19:44 Rente ab 69  « T A X
Auch du hast, wie jeder, die Möglichkeit dich zu Informieren.

Ich habe nicht die Grundaussage in dem verlinkten Artikel als falsch bezeichnet.
ybacu 10.11.2019 21:25 Rente ab 69  « T A X
Ersteres hast du in Abrede gestellt, letzteres hast du sehr wohl getan - wie durch die genannten Zitate belegt.
Moadib 11.11.2019 14:14 Rente ab 69  « T A X
Nein, habe ich nicht getan, egal wie oft du das noch wiederholen magst.

Es ist scheinbar schwer zu verstehen, aber es gibt nicht nur Schwarz oder Weiß, Ja oder Nein, Falsch oder Richtig. Wobei ich grundsätzlich bei Prognosen von 30 Jahren und mehr in die Zukunft nicht von richtig oder falsch sprechen würde. Das kann ich erst in 30 Jahren.
ybacu 11.11.2019 14:34 Rente ab 69  « T A X
Klar .... - ich denke es kann jeder (in diesem Fall wirklich schwarz auf weiß) hier lesen, das du bzgl. der Prognose des Wachstums der Lebenserwartung sehr wohl eine anders lautendes Statement abgegeben hast - egal wie oft du das Gegenteil wiederholst.
(im Übrigen ging es nicht darum ob diese Prognose in 30 Jahren tatsächlich zutrifft ... wie auch jeder nachlesen kann) - und zusätzlich anderer Usern unterstellt hast sie hätten keine Ahnung.

aber ist egal- ich hab keine Lust weiter nicht um die Sache zu diskutieren. Wenn du keine Meinung zur Sache äußern willst, ist das dein gutes Recht- aber nicht Sinn des Threads und Forums.
Bearbeitet am 11.11.2019 14:35 von ybacu 
Moadib 11.11.2019 15:11 Rente ab 69  « T A X
Ich habe meine Meinung schon geäußert. Ich habe sogar noch mehr dazu gesagt. Nur eben nicht als Antwort auf einen von deinen Beiträgen.

Beim Wachstum der Lebenserwartung gibt es einmal die Lebenserwartung bei Geburt und einmal die fernere Lebenserwartung der 65 jährigen. Und die letztere ist gemeint, wenn davon gesprochen wird, dass die Steigerung momentan rückläufig ist bzw. stagniert.
Und eine andere Frage ist die Verteilung der Lebenserwartung. Werden wir grundsätzlich alle älter oder wird der Wert durch eine kleine Gruppe Langlebiger nach oben gezogen?

Unter anderem deswegen bin ich der Meinung das der von mir verlinkte Artikel nicht falsch ist. Ich hätte nur nicht gleich von Manipulation gesprochen. Und deswegen ist es für mich auch kein Widerspruch wenn ich der Meinung bin (man kann wohl besser sagen dem Glaube habe), dass die Lebenserwartung steigen wird.
ybacu 11.11.2019 15:15 Rente ab 69  « T A X
Dir ist schon bewusst, das über einen späteren Renteneintritt (als den z.Z. gültigen) eines jetzt 65-jährigen nirgends debattiert wird / es keine Forderung dazu gibt?
Moadib 11.11.2019 15:26 Rente ab 69  « T A X
Du weißt nicht was fernere Lebenserwartung bedeutet und warum die für die Rentensysteme eigentlich relevanter ist? Das hat nichts mit den heute 65 jährigen zu tun.

Die fernereLebenserwartung gibt die durchschnittlich noch verbleibende Anzahl von Lebensjahren ab dem Erreichen eines gewissen Alters an. Sie ist relevanter weil sie mehr über die Länge der Bezugsdauer der Rente aussagt. Und alle die früh sterben durch Krankheit usw. werden dabei dann nicht berücksichtigt.
ybacu 11.11.2019 15:36 Rente ab 69  « T A X
Das war nicht meine Frage.
Und ja - ich weiß das. Dein oben verlinkter Artikel bezieht dich auf die durchschnittliche Lebenserwartung. Und es macht bis hierher der (Nicht-)Diskussion keinen Unterschied ob man die durchschnittliche Lebenserwartung (bei Geburt) oder die fernere betrachtet.

Nebenbei bemerkt sollte jedem klar sein, dass die statistische Lebenserwartung für einen Jahrgang für die noch Lebenden dieses Jahrgangs mit dem Lebensalter steigt.
Bearbeitet am 11.11.2019 15:48 von ybacu 
Moadib 11.11.2019 15:50 Rente ab 69  « T A X
Was sollte dann die Frage von dir. Die fernere Lebenserwartung hat nichts mit den heutigen 65 jährigen zu tun.

Und der Artikel bezieht sich auf die fernere Lebenserwartung1:
Die aktuellsten Daten zur für die Rentenprognosen maßgeblichen Lebenserwartung ab dem 65. Lebensjahr ist sogar rückläufig.
ybacu 11.11.2019 15:53 Rente ab 69  « T A X
Du hast meine Frage noch nicht beantwortet.

und wie ich sagte:
Zitat von ybacu, 11.11.2019 15:36:21:
....Und es macht bis hierher der
(Nicht-)Diskussion keinen Unterschied ob man die durchschnittliche
Lebenserwartung (bei Geburt) oder die fernere betrachtet.

Nebenbei bemerkt sollte jedem klar sein, dass die statistische
Lebenserwartung für einen Jahrgang für die noch Lebenden dieses Jahrgangs
mit dem Lebensalter steigt.
Moadib 11.11.2019 15:56 Rente ab 69  « T A X
Was sollte dann die Frage von dir? Die fernere Lebenserwartung hat nichts mit den heutigen 65 jährigen zu tun.

Ich denke ich habe alles dazu gesagt was ich sagen möchte.
ybacu 11.11.2019 22:01 Rente ab 69  « T A X
Tja dann hör halt auf nichts zu Thema zu sagen nach geschätzt 83 Beiträgen mit nichts ist es ja auch gut.

Für alle anderen:
- Wie schon oben oft gesagt: Ein Schwalbe macht noch keinen Sommer. Aus einer Stagnation in einem Jahr nach einem Jahrzehnte langen Aufwärtstrend auf eine Umkehr zu schließen ist unseriös, unwissenschaftlich und falsch.
- Die Bundesbank hat eine Erhöhung des Renteneinstrittsalter auf 69 bis zum Jahr 2070 vorgeschlagen. Wenn man also auf die ferne Lebenserwartung schauen möchte, muss man die der heute 18-jährigen anschauen (die sind 2070 69 Jahre alt - die heute 65 jährigen werden dann bis auf sehr sehr wenigen Ausnahmen tot sein)

Und die Moral von der Geschicht: über Nachdenkenseiten im Internet besser 3x selbst nachdenken.
Bearbeitet am 11.11.2019 22:11 von ybacu 
Obelix 12.11.2019 21:16 Rente ab 69  « T A X
Zitat von ybacu, 11.11.2019 22:01:44:
Tja dann hör halt auf nichts zu Thema zu sagen nach geschätzt 83 Beiträgen mit nichts ist es ja auch gut.
Dann sag es doch gleich, dass dir an einer ernsthaften Diskussion nicht gelegen ist.
 ·  Moadib 12.11.2019 21:23 Rente ab 69  « X
Wer ist eigentlich der Schlimmere? Der der in seinen Beiträgen nichts sagt, oder der der auf diesen Beiträgen antwortet?
ybacu 12.11.2019 21:32 Rente ab 69  « T A X
Mir ist sehr an einer ernsthaften sachlichen Diskussion gelegen - daher weise ich deine Unterstellung entschieden zurück.

Leider wollen andere (auch in diesem Thread) nicht ernsthaft diskutieren und ich kann es nur begrüßen, wenn sich manche dazu entschließen dies zu beenden.

clock 08.11.2019 13:08 Rente ab 69  « T A X
Überanstrenge nicht y Basiswissen an menschlichen Umgangsformen.

 ·  bierchen 27.10.2019 17:04 Rente ab 69  « X
Mal andersrum aufziehen: Rentenbezugsdauer limitieren!
Volle Rente die ersten 10 Jahre, dann jedes Jahr 10% weniger bis zu einer Grund/Basis/Sozialrente.
sophisticate 29.10.2019 19:04 Rente ab 69  « T A X
Niemand kann die Geburtenrate in Deutschland vorhersagen, das wäre Kaffeesatzleserei! Es ist möglich, dass die Menschen deutlich älter werden, aber sind sie auch gesünder? Dieses Heraufsetzen der Altersgrenze für die Rente soll vermutlich dazu führen, dass die gesetzliche Rente deutlich gemindert wird, wenn Arbeitnehmer früher in Rente gehen!

Wer hier aber die Altersrennerinnen beklagt, die wegen Kindererziehung nichts oder kaum etwas in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben, vergisst zu erwähnen, dass Frauen in den 60-er Jahren die Möglichkeit hatten, zur Hochzeit ihr Rentenkonto zu plündern. Davon abgesehen, konnten diese Frauen auch vor und nach der Kindererziehung berufstätig sein und es so auf ca. 35 Jahre Zugehörigkeit zur gesetzlichen Versicherung bringen. Diese 35 Jahre liegen auch der geplanten Grundrente zugrunde.
Abo 30.10.2019 18:36 Rente ab 69  « T A X
Der demografische Wandel ist ja nun kein Geheimnis und kam so einfach über uns. Es müsste sich schon gewaltig etwas in unserer Gesellschaft verändern, dass es plötzlich mehr Kinder als Alte gibt. Und dann wären das auch sehr langfristige Entwicklungen, deren Auswirkungen wir erst in vielen Jahrzehnten sähen. Von daher ist er keine Kaffeesatzleserei, sondern Realität für die nächsten Jahrzehnte.

Was die Frauen angeht: Die hatten in den 60ern noch ihren Mann zu fragen, ob sie arbeiten gehen dürfen! Und viele hatten dazu nicht den Mumm oder zogen Arbeit abseits von Familie nicht in Betracht. Das waren andere Zeiten und das muss man beachten! Und die Konservativen, die heute so großspurig davon reden, wie wichtig private Vorsorge ist, haben mit ihren Ansichten damals die Misere für Frauen überhaupt verursacht.
 ·  sophisticate 31.10.2019 19:01 Rente ab 69  « X
Was für die nächsten Jahrzehnte in er Rentenpolitik relevant ist, wissen wir eben nicht. Es wird weitere Zuwanderung geben, die möglicherweise den demografischen Wandel nicht umkehrt, aber relativiert.

Viele weibliche Kriegs- und Nachkriegskinder fragten ihren Mann keineswegs, ob sie arbeiten dürfen - sie mussten! Ich musste das jedenfalls noch die ersten drei Ehejahre. Die meisten Frauen hatten damals auch schon vor der Ehe einige Rentenbeiträge gesammelt; sie hätten sie ohne weiteres, wie ich auch, nach einigen Jahren Kindererziehung auffüllen können!

Es waren andere Zeiten? Ja und? Die Frauen emanzipierten sich mindestens seit der Erfindung der Anti-Baby-Pille 1962! Sie wollten unabhängig sein und ihr eigenes Geld verdienen. Das war für alle (Ehe-)Frauen in Zeiten des Wirtschaftswunders möglich. Außerdem gab es noch Omas, die nicht berufstätig waren und die Kinder betreut haben bzw. betreuen konnten.

Nein, es waren die Zeiten des Aufbruchs der Frauen und wer nicht mitgemacht hat und sich auf den Ehemann verließ, trägt dafür heute die Last (bzw. die Verantwortung!). Was die Politik damals wollte, hing entscheidend vom Bundesland ab. In den Großstädten jedenfalls hatten alle Frauen Gelegenheit zu arbeiten, wenn sie die ersten Jahre der Kindererziehung hinter sich hatten.
(Die wenigsten Ehemänner machten übrigens Gebrauch von ihrem Verbotsrecht Deshalb wurde es auch 1977 im Zuge der Reform abgeschafft.)

Wirklich arm dran sind die geschiedenen Frauen aus der ehemaligen DDR. Sie bekamen weder Unterhalt noch wurden Versorgungsbezüge gegeneinander aufgerechnet. Allerdings haben sie auch eine längere Erwerbsbiografie. Alles also nicht so einfach.

Alle Forenneu
Wird geladen ...